Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Kindertheaterwoche bietet elf Stücke und Aktionen
Aus der Region Region Hannover Laatzen Kindertheaterwoche bietet elf Stücke und Aktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 25.12.2018
Zum Auftakt der Kindertheaterwoche steht am 2. Februar das Stück „Minimal Animal“ auf dem Spielplan. Quelle: Katrin Schander
Hildesheim

Im Theater für Niedersachsen (TfN) beginnt am Sonnabend, 2. Februar, die mittlerweile 27 Kindertheaterwoche mit eigenen Stücken und Auftritten von Gastensembles. Insgesamt stehen elf Veranstaltungen für junge Theaterfreunde und deren Eltern im Programm, und fast alle werden im Theo aufgeführt.

Zum Auftakt am Sonnabend, 2. Februar, wird das Theaterstück Minimal Animal für Kinder im Alter ab zwei Jahren gezeigt. Das Ensemble des Frankfurter Theaterhauses schafft dabei einen eigentümlichen Raum: Gummistiefeltiere versammeln sich um ein Wasserloch, Vögel klappern einen seltsamen Rhythmus. Die beiden Gestalten, die diesen Raum betreten, finden alles interessant. Beginn ist um 15 Uhr.

Am Sonntag, 3. Februar, stellt das TfN ein Erzähltheatersolo mit Mantel und Degen vor. „Einer für alle“ heißt die Aufführung nach Motiven des Romans Die drei Musketiere von Alexandre Dumas. Die Aufführung, die für Kinder ab acht Jahren geeignet ist, beginnt um 15 Uhr.

Die Tübingerin Anne-Kathrin Klatt ist am Montag, 4. Februar, um 11 und um 15 Uhr mit ihrem Figurentheater Dumpu Dumpu für Kinder im Alter ab vier Jahren zu erleben. In dem Stück begegnen sich zwei Hände, die in ein Spiel von Handfiguren, Gebärden und Klängen geraten.

Aus dem belgischen Sankt Vieth reist das Agora Theater zur Kindertheaterwoche an. Um 11 und um 15 Uhr präsentiert das Ensemble am Dienstag, 5. Februar, die Geschichte von König Lindwurm – oder: Wie schreibt man einen Brief. In dem Abenteuer für Kinder ab acht Jahren bekommt eine Königin statt eines Kindes einen kleinen Lindwurm. Nach der Geburt schlüpft er unter das Bett seiner Mutter. Die beiden lernen, miteinander zu sprechen und einander zu lieben.

Einmal rund um die Welt geht es am Mittwoch, 6. Februar. Um 9 und um 11 Uhr nimmt die TfN-Philharmonie Zuschauer ab acht Jahren mit auf eine musikalische Reise. In dem Stück erbt Edward die Postkarten und Schallplatten eines Professors und begibt sich mit den Zuschauern auf den Weg rund um den Globus. Zu sehen sind die Vorstellungen im Großen Haus des Stadttheaters.

Vom Fischer und seiner Frau erzählt das Theater Feuer und Flamme aus Braunschweig am Mittwoch, 6. Februar, um 15 Uhr. Hier gerät ein Fischer in einen Strudel aus Habgier und Größenwahn. Ausgelöst wird dieser von einem Fisch, der wiederum ein verzauberter Prinz ist. Die Aufführung für Kinder ab fünf Jahren kommt mit einem Minimum an Requisiten aus.

Die Pyromatiker aus Berlin stellen am Donnerstag, 7. Februar, um 11 und um 15 Uhr ihr Stück Stühlchen Himmelblau für ab Fünfjährige vor. Zwei Clowns agieren hier auf engstem Raum und erzählen Geschichten über die Wirkung des Zufalls sowie die Verstrickung von Kindheit und Erwachsensein.

„Pffhhh … Ein Gummischlauchspiel“ heißt das Stück der Tanzfuchs Produktion aus Köln, bei dem am 8. Februar unter anderem Fahrradschlauch-Schnecken auf der Bühne agieren. Quelle: ©MEYER ORIGINALS

Fahrradschlauch-Schnecken, Reifen-Möbel, Luftpumpen-Küsse und eine Tänzerin, die sich scheinbar knochenlos bewegt, als wäre sie aus Gummi, sind am Freitag, 8. Februar zu erleben bei dem Stück Pffhhh … Ein Gummischlauchspiel der Tanzfuchs Produktion aus Köln. An dem Tag gibt es ebenfalls zwei Aufführungen: um 11 und 15 Uhr. Die Vorstellungen sind für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Sabine-Seume-Ensemble aus Düsseldorf bringt am Sonnabend, 9. Februar, um 15 Uhr das Tanztheaterstück Stille Kinder ab fünf Jahren auf die Bühne. Dabei dreht sich alles um das Paradoxon der Stille. In der Aufführung wird unter anderem ausgelotet, wie still Schneeflocken oder Eisberge sein können.

Eine Bühnenadaption des Klassikers Heidi stellt das TfN-Schauspielensemble am Sonntag, 10. Februar, um 11 und um 17 Uhr im Großen Haus vor. Die Waise Heidi bekommt beim Alm-Öhi und dem Ziegenhirten Peter ein neues Zuhause. Als sie in Frankfurt leben soll wird sie krank vor Sehnsucht nach den Bergen. Heidi ist geeignet für Kinder im Alter ab fünf Jahren.

Die Theaterwoche endet am Sonntag, 10. Februar, mit einem großen Kinderfest endet am Sonntag, 10. Februar. Von 13 bis 15 Uhr können junge Besucher in den Räumen des Stadttheaters Theaterspielen und tanzen, sich verkleiden, schminken und basteln. Zudem bietet das TfN viele Programmpunkte zum Zuschauen, Zuhören und Staunen an.

Der Eintritt zum Kinderfest ist frei, für die Aufführungen im Theo zahlen Kinder, Schüler und Studierende jeweils 5 Euro, Erwachsene 7 Euro. Die Vorstellungen im Großen Haus kosten für Erwachsene 7 bis 15 Euro. Kinder, Schüler und Studierende sind mit 7 Euro dabei.

Karten gibt es in der HAZ/NP-Geschäftsstelle an der Albert-Schweitzer-Straße 1 in Laatzen, beim TfN-Servivecenter an der Theaterstraße 6 in Hildesheim und unter Telefon (05121) 1693-1693. Weitere Informationen finden Sie im im Internet unter tfn-online.de.

Von Daniel Junker

SPD, Grüne und Linke im Rat verurteilen das Lehrer-Meldeportal, das die AfD in Niedersachsen vor kurzem freigeschaltet hat. In einer Petition wird die Partei aufgefordert, das Portal zurückzuziehen.

23.12.2018
Laatzen Laatzen/Hemmingen/Pattensen - Erinnerungen an den Winter 1978/79

Wer den Schneesturm zum Jahreswechsel 1978/79 miterlebt hat, vergisst ihn wohl nie: Temperaturstürze um bis zu 30 Grad und hohe Verwehungen. Wie habe Sie die Wintertage vor 40 Jahren in Erinnerung?

23.12.2018

Die Buchhandlung Decius lädt im Januar zu zwei hochkarätigen Lesungen ein: Am 10. stellt Biologe Dirk Bockmühl sein Buch „Keim daheim“ vor, am 29. Dora Held ihre Kolumnen „Da fällt mir noch was ein...“.

23.12.2018