Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen TV-Star Hansi Kraus und Musikerin Lou führen „Love Letters“ auf
Aus der Region Region Hannover Laatzen TV-Star Hansi Kraus und Musikerin Lou führen „Love Letters“ auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 11.10.2019
„Love Letters“: TV-Star Hansi Kraus ("Die Lümmel von der ersten Bank") und Musikerin Lou ("Lets get happy") Hoffner spielen am 20. November Theater im Erich-Kästner-Schulzentrum Laatzen. Quelle: Gerd Steinle
Laatzen

Eine Frau, ein Mann und ihr Briefwechsel. Das ist das Gerüst des 1988 uraufgeführten Stückes „Love Letters“ von US-Dramatiker Albert Ramsdell Gurney, in dem es um unerfüllte Liebe zweier Menschen geht, die verschiedene Lebenswege einschlagen und doch mit ihren Briefen immer wieder zueinander finden. Der bekannte TV-Schauspieler Hansi Kraus und die Musikerin Lou Hoffner erzählen die für den Pulitzer-Preis nominierte Theatergeschichte und zeigen „Love Letters“ am Mittwoch, 20. November, im Erich-Kästner-Schulzentrum. Der Kartenvorverkauf läuft.

Das Kammerspiel beginnt im April 1937 von Melissa Gardner (Lou Hoffner) und Andrew Makepeace III (Hansi Kraus). Sie lädt ihn zum Geburtstag ein, und im Laufe der Zeit sowie etliche Zettel und Briefe später erwächst aus dem Zusammentreffen zweier Zweitklässler eine dramatische Liebes-Geschichte. Jahrzehnte später ist er ein gefeierter Anwalt und Politiker, während sie sich als Künstlerin mehr schlecht als recht durchs Leben schlägt. Doch die Geschichte der beiden, die eigentlich so verschiedene Wege gehen, und doch nie ganz voneinander lassen können, ist noch nicht zu Ende.

Liebesgeschichte und Gesellschaftskritik

Gurney beschreibt mit „Love Letters“ nicht nur eine große Liebe, sondern streift dabei auf subtile Weise auch andere Themen wie die Stellung der Frau in einer Männer dominierten Gesellschaft und den Imperialismus der USA.

Das Time-Magazin bezeichnete „Love Letters“ einmal eines eines der fünf besten amerikanischen Stücke der Achtzigerjahre. Obwohl für den Pulitzer-Preis für Dramen nominiert, verschwand das Stück verhältnismäßig schnell wieder aus den Spielplänen am Broadway. In Deutschland wird Love Letters seit vielen Jahren auf verschiedenen Bühnen gezeigt.

TV-Prominente kommen nach Laatzen

Die Stadt Laatzen präsentiert „Love Letters“ als Teil ihres Kleinkunstprogramms. Mit Hansi Kraus und Lou Hoffner betreten im November zwei auch aus Funk und Fernsehen bekannte Prominente die Bühne im Erich-Kästner-Schulzentrum.

Der heute 62-jährige Kraus feierte in den Sechzigerjahren als Teenie große Erfolge mit den Lausbubengeschichten und „Die Lümmel von der ersten Bank“ an der Seite von Theo Lingen, Peter Alexander und Uschi Glas. Auch in den folgenden Jahrzehnten stand er regelmäßig vor der Kamera, zuletzt für die Serie Rosenheim-Cops (2016) und Club der einsamen Herzen (2019).

Die 55-jährige Musikerin Lou Hoffner gewann 2003 mit „Lets get happy“ den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest und erreichte später in Riga den 11. Platz.

Karten für 10 Euro im Vorverkauf

Die Vorstellung im Erich-Kästner-Schulzentrum (Marktstraße 33) beginnt am Mittwoch, 20. November, um 20 Uhr. Einlass ist bereits um 19 Uhr. Karten zum Preis von 10 Euro bei freier Platzwahl gibt es ab sofort in der Information im Rathausfoyer am Marktplatz 13. Weitere Informationen sind auch unter Telefon (0511) 82056111 erhältlich.

Lesen Sie auch

Vortragsreihe über Erinnerungskultur startet am Donnerstag

Kulturmacher wünschen sich mehr Unterstützung von der Stadt

Von Astrid Köhler

Im Frühjahr und Sommer grasten sie am Kronsberg, seit August dann auf verschiedenen Flächen in der Leinemasch bei Laatzen. Am Sonnabend aber müssen Schaffreunde von der etwa 350 Tiere umfassenden Herde wieder Abschied nehmen. Dann kommen die Tiere der Schäferei Berger zurück nach Dahle bei Springe.

11.10.2019

Seit Juni sind in Hannovers Umland acht Remondis-Mitarbeiter durch Spritzen, Scherben und scharfkantige Dosen in gelben Säcken verletzt worden, darunter auch zwei Müllwerker in Laatzen. Das Unternehmen verweist auf die hohe Sicherheitsklasse bei den Handschuhen und ruft zum richtigen Befüllen auf.

11.10.2019

Wie gut ist der Strommast in Schuss, der seit 1983 das Storchennest in Laatzen-Grasdorf trägt? Ein Standfestigkeitstest ergab: Die Stahlkonstruktion ist stabil, doch das mittlerweile tonnenschwere Nest darauf macht dem Eigentümer Enercity Sorgen. Es wird bald durch einen flachen Neubau ersetzt.

11.10.2019