Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Spiel, Spaß und Modenschau
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Spiel, Spaß und Modenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 19.09.2018
Auf dem Gelände der IGS Süd ist richtig was los. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Langenhagen

Spiel und Spaß soweit das Auge reicht: Auf dem Sportgelände der IGS Süd wimmelt es nur so von Menschen. Vor allem Schüler versucht sich am Dienstagnachmittag an den unterschiedlichsten Stationen. Der fünfjährige Leon etwa wirft Ringe ins Ziel. Das Lob kommt von seinem Bruder. „Oh! Super!“, ruft Luis, der direkt hinter ihm steht. Wenige Meter weiter gewinnt Malena den Wettbewerb gegen Alyssa, ihre Klassenkameradin aus der Stammgruppe 5.4, bei dem kleinen Brezeln möglichst schnell von einer Schnur herunter geknabbert werden müssen. Das Sommerfest der IGS hat noch etliche weitere Aktionen zu bieten gehabt, etwa Dosenwerfen, Torwandschießen oder Wassereimertragen.

„Die Schüler haben die Aktionen in ihren Klassen selbst mit ihren Lehrern vorbereitet“, berichtet Mascha Brandt, Leiterin der IGS Süd. Und wenn man bedenkt, dass an der Brinker Straße vom Jahrgang fünf bis neun exakt 25 Klassen untergebracht sind, dann bekommt man einen Eindruck vom reichhaltigen Programm.

Anzeige

Im wahrsten Sinne des Wortes ein Hingucker war die Modenschau. Dazu gab es auf dem Schulhof sogar extra einen Laufsteg. Einige Schüler der Jahrgänge fünf bis sieben präsentierten die interne Mode – sozusagen aus dem schuleigenen Fanshop: Kapuzen-Pullis oder Shirts mit Logo und Schrift der IGS Süd. „Dabei geht es nicht um Schuluniform, sondern um die Möglichkeit der Schüler, sich mit der Schule zu identifizieren und ein Teamgefühl zu ihren Mitschülern zu entwickeln“, sagt Brandt.

Das Sommerfest, betont die Schulleiterin, sei keine Veranstaltung wie ein Tag der offenen Tür. „Wir wollen einfach alle zusammen Zeit verbringen und gemeinsam bei dem schönen Wetter draußen feiern.“ Dennoch musste Brandt natürlich Fragen beantworten, wie es bei den Erweiterungsplänen der IGS Süd weitergeht.

„Aktuell ist es schwer für uns, weil nichts passiert. Wir wissen aber, dass die Stadt Langenhagen am Ball ist und sich toll darum kümmert“, sagt die Leiterin und hofft auf einen baldigen Neubau eines Gebäudes für den Bereich der Sekundarstufe I sowie einer Sporthalle. Dafür laufen aktuell die Ausschreibungen. Und nicht nur für die Schüler wird neuer Platz benötigt. „Wir sind etwa 100 Kollegen, haben aber keinen Versammlungsraum für Besprechungen.“ Ein Traum wäre zudem eine Oberstufe. „Das ist aber nur ein Wunsch“, betont Brandt. Doch sie verweist auch auf die Statistiken. „Die Zahlen sprechen für eine dritte Oberstufe in Langenhagen.“

Von Stephan Hartung

Anzeige