Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Zaun soll vor wilden Tieren schützen
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Zaun soll vor wilden Tieren schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.05.2017
Von Sven Warnecke
Zum Schutz vor Wildverbiss hat die Stadt einen Zaun um die jungen Pflanzen ziehen lassen. Quelle: Stadt Langenhagen
Langenhagen

Für die Neugestaltung der Rieselfelder hat die Stadtverwaltung einen Teil – gut ein Drittel der Hundeauslauffläche – am Waldrand vielseitig bepflanzt. Damit die dort nun stehenden 46 Bäume und 720 Sträucher nicht von Hasen oder Rehen geschädigt werden, wurde zudem ein Wildschutzzaun gezogen, berichtet jetzt Stephanie Koll aus der Abteilung Stadtgrün und Friedhöfe. „Ich bin gespannt, das wird bestimmt schön“, sagt sie. Der Zaun soll ihren Angaben zufolge vermutlich drei Jahre stehen und anschließend abgebaut werden.

Beschwerden von Hundehaltern, die nun mit weniger Platz auf den Rieselfeldern klarkommen müssen, hielten sich in Grenzen, berichtet Koll. Ihren Kenntnissen nach habe sich lediglich ein Nutzer bei der Stadtverwaltung beschwert.

Auf der 6150 Quadratmeter großen Fläche wurden Haselstrauch, Rote Heckenkirsche, Schlehe, Kreuzdorn, Faulbaum, Hunds-Rose, Ohr-Weide, Korb-Weide und Roter Holunder sowie 46 Bäume wie Ahorn, Birke, Hainbuche, Esche, Zitterpappel, Holzapfel, Vogelkirsche, Eiche und Eberesche gepflanzt. Es folgt nun noch die Saatgutmischung „Schmetterlings- und Wildbienensaum“. „Wir müssen warten, bis es etwas wärmer wird“, erläutert die Landschaftsplanerin weiter. Koll rechnet aber damit, dass das bis Mitte Mai abgeschlossen sein dürfte. Im Herbst wird die Fläche dann mit Schneeglöckchen und Blaustern ergänzt.

Demnächst werden auch die Pflasterarbeiten in Angriff genommen. Nach Angaben Kolls soll der erste, gut 155 Meter lange Wegabschnitt zum neuen Schwimmbad in Angriff genommen werden. Auf dem etwa 465 Quadratmeter großen Wegebereich sollen die gleichen Pflastersteine verwendet werden wie am Ernst-August-Nebig-Weg. Koll rechnet mit einer Fertigstellung im Juni. Die Pflanz- und Pflasterarbeiten lässt sich die Stadtverwaltung etwa 200 000 Euro kosten. Im nächsten Jahr soll dann der Lückenschluss von den Rieselfeldern bis direkt zum Schwimmbadgelände folgen, kündigt Koll an.

Die Langenhagener Stadtverwaltung hat Ratsmitglieder zu einer Bereisung eingeladen, um Einblicke zu gewähren. Zur Besichtigung standen dabei den Donnerstag über außer der IGS Süd auch die Adolf-Reichwein-Schule und die Robert-Koch-Realschule.

07.05.2017

Der Langenhagener Festsaal im Eichenpark ist aufgeräumt und sauber übergeben worden. Nun ziehen die Veranstalter vom Tanz in den Mai, eine private Initiative um Marcel Neure und Wiebke Enke, Bilanz und diskutieren, ob es eine Wiederholung der Sause geben wird.

Sven Warnecke 07.05.2017

In Kaltenweide muss der Jürgen-Kanzler-Weg mit Mülleimern ausgestattet werden. Darüber ist sich der Ortsrat Kaltenweide einig. Außerdem erhielt das Gremium von der Stadt nun endgültige Informationen über den baulichen Zeitplan des Kinderhauses bis zur Inbetriebnahme.

07.05.2017