Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Autos stoßen zusammen – fünf Menschen werden verletzt
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Autos stoßen zusammen – fünf Menschen werden verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 15.08.2019
Nach dem Unfall sind viele Retter zur Langenhagener Straße ausgerückt. Quelle: Stephan Bommert (Feuerwehr)
Schulenburg

Mit einem Großaufgebot sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst am Donnerstag gegen 11 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Langenhagener Straße in Schulenburg ausgerückt. Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos wurden fünf Menschen verletzt, zwei Insassen sogar schwer, darunter ein sechs Jahre altes Kind.

Retter sind mit Großaufgebot vor Ort

Die Langenhagener Straße musste für die Bergungsarbeiten gesperrt werden. Quelle: Stephan Bommert (Feuerwehr)

Nach Auskunft von Langenhagens Polizeisprecher Dennis Schrader waren drei Autos auf der Langenhagener Straße in Richtung Westen unterwegs. Der Vorausfahrende habe dann aber wohl plötzlich nach rechts abbiegen wollen, berichtete der Polizist. Der Nachfolger erkannte das Manöver rechtzeitig und bremste scharf ab. Allerdings reichte es nicht mehr für den dritten Fahrer mit seinem Peugeot – möglicherweise auch wegen eines zu geringen Sicherheitsabstandes, sagte der Sprecher. Der 39 Jahre alte Mann fuhr mit seinem Wagen zunächst auf den Vordermann auf und geriet anschließend in den Gegenverkehr. Dort prallte er mit einem entgegenkommenden VW Lupo frontal zusammen.

Kind und Mann werden schwer verletzt

In dem Kleinwagen wurden alle vier Insassen verletzt, berichtete Schrader weiter. Der 83-jährige Fahrer des VW sowie die 79-jährige Mitfahrerin zogen sich Prellungen zu. Zudem klagten beide über Rückenschmerzen. Ein 52-jähriger Mitfahrer sowie ein sechs Jahre altes Kind erlitten schwere Verletzungen. Über die Schwere konnte der Polizeisprecher noch nichts Genaues sagen. Alle vier kamen zur Behandlung in Krankenhäuser. Der Unfallverursacher zog sich Schürfwunden zu. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden, die Höhe steht noch nicht fest. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Straße gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen.

Feuerwehr muss Öllache mit Bindemittel abstreuen

Die Feuerwehr muss nach dem schweren Unfall die ausgetretenen Betriebsstoffe mit Bindemitteln abstreuen. Quelle: Stephan Bommert (Feuerwehr)

Zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr Godshorn unter der Leitung von Detlef Hildebrandt streuten die an der Unfallstelle ausgelaufenen Betriebsstoffe ab. Zudem wurden die Batterien der beiden Fahrzeuge abgeklemmt. Neben der Feuerwehr waren auch vier Rettungs- und ein Notarztfahrzeug vor Ort, berichtet Feuerwehrsprecher Stephan Bommert.

Weitere Einsatzmeldungen der Polizei und Feuerwehr lesen Sie in unserem Ticker.

Von Sven Warnecke

Die Feuerwehr Langenhagen hat am Donnerstag einen Hund aus einer Wohnung gerettet. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage hatte die Ehrenamtlichen an die Planckstraße gerufen.

15.08.2019

Die Reihe „Rock am Kirchturm“ wird fortgesetzt. Die St. Paulus-Kirchengemeinde begrüßt dazu einen gern gesehenen Stammgast: Die Green River Gang spielt am Sonnabend, 24. August. Die Gruppe hat sich der Musik von Creedence Clearwater Revival verschrieben.

15.08.2019

Die Stadtbibliothek Langenhagen hat nun eine eigene Abteilung für Biografien. Zudem gibt es ganz neu die Möglichkeit, Nintendo-Switch-Spiele auszuleihen. Noch im August feiert die Einrichtung ihr 70-jähriges Bestehen.

15.08.2019