Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Vortrag: Was ist dran am Klimawandel?
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Vortrag: Was ist dran am Klimawandel?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 29.01.2019
Ist der Eisbär in Not? Bildervortrag über den Klimawandel im Cinemotion. Quelle: Sven Achtermann
Langenhagen

Was ist dran am Klimawandel? Der Klimaschützer und Naturfotograf Sven Achtermann will in einem rund zweistündigen Vortrag mit beeindruckenden Bildern und durchaus auch humorvollen Geschichten belegen, warum seiner Ansicht nach der Eisbär in der Polarregion klimabedingt in Not geraten ist. Gastgeber des Vortrags, der am Freitag, 8. Februar, um 18 Uhr im Cinemotion an der Walsroder Straße beginnt, sind die städtische Umweltschutzbeauftragte Marlies Finke und die Ortsgruppe des Nabu.

Achtermann reist nach eigenen Angaben seit mehr als 20 Jahren als Expeditionsleiter in die Polarregionen. Er schildert die Auswirkungen des Klimawandels aufgrund eigener Erfahrungen mit einem fundierten Wissen auf verständliche Weise. Überdies informiert er sein Publikum darüber, was jeder einzelne zum Schutz des Klimas selbst beitragen kann. Nach dem Vortrag beantwortet Achtermann Fragen aus dem Publikum.

Der VortragEisbär in Not – Was ist dran am Klimawandel?“ beginnt am Freitag, 8. Februar, um 18 Uhr im Cinemotion, Walsroder Straße 105 in Langenhagen. Das Honorar für Sven Achtermann übernimmt „proKlima – der Enercity Fonds“. Der Eintritt für das Publikum ist daher frei. Weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist, nimmt die Stadt bis Sonntag, 5. Februar, Reservierungen per E-Mail an umweltschutzbeauftragte@langenhagen.de entgegen.

Von Rebekka Neander

Jens Wening hat sein Vikariat in der Martinskirchengemeinde Engelbostel-Schulenburg abgeschlossen. Im Februar geht es für ihn in Rethen als Pastor auf Probe weiter.

29.01.2019

Erst hat ein Mann einen Auffahrunfall verursacht. Bei der Aufnahme durch die Polizei stellten die Beamten fest, dass der 59-Jährige keinen Führerschein besitzt. Weiterfahren durfte der Mann nicht mehr.

29.01.2019

Gleich 24 Raser konnte die Polizei am Montagmorgen auf der Bothfelder Straße stoppen. Der Schnellste war mit 98 Stundenkilometern unterwegs: Er muss seinen Führerschein nun abgeben.

28.01.2019