Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Nabu nimmt Kobolde der Nacht ins Visier
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Nabu nimmt Kobolde der Nacht ins Visier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.05.2019
Der Nabu Langenhagen hofft auch, eine Fransenfledermaus zu Gesicht zu bekommen. Quelle: Grimmberger (Nabu)
Langenhagen

Unter dem Motto „Kobolde der Nacht – Fledermäuse im Stadtpark und Stadtwald“ lädt der Langenhagener Naturschutzbund für Sonnabend, 25. Mai, zu einer besonderen Führung ein. Denn im Zentrum von Langenhagen liegt mit dem Stadtpark ein Naturjuwel: Ein großer Bestand an alten Bäumen und der Übergang in den an die Wietzeaue angrenzenden Stadtwald führen zu einer großen Artenvielfalt. Die schonende Pflege und reichlich vorhandenes sogenanntes Totholz sorgen dafür. Genau das soll bei einer Führung anschaulich gemacht werden. So hofft der Nabu-Vorsitzende Ricky Stankewitz, den Teilnehmern etwa Abendsegler und Breitflügel-Fledermäuse vorführen zu können.

„Natürlich gibt es viele Informationen zu den heimischen Fledermäusen, aber auch mit so manchem Ammenmärchen wird aufgeräumt“, kündigt Stankewitz an. Treffpunkt ist um 20.30 Uhr auf dem Parkplatz der Elisabethkirche am Kirchplatz. Da der Abendspaziergang je nach Wetterlage und Beobachtungen bis etwa 23 Uhr dauern kann, dürfen Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen teilnehmen. Stankewitz empfiehlt nicht nur entsprechende Kleidung, sondern zudem auch Mückenschutz. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden für den Naturschutz sind willkommen.

Auskünfte erteilt Stankewitz unter Telefon (0511) 27082019 sowie nach Anfrage per E-Mail an ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de.

Von Sven Warnecke

Nun geht alles vermutlich ganz schnell: Bei dem neuen Edeka-Markt an der Walsroder Straße ist jetzt die Richtkrone hochgezogen worden. Ab Oktober sollen dort 120 Mitarbeiter einen Job finden.

25.05.2019

Da kann ein 24 Jahre alter Mann dankbar sein: Ein Neustädter hat am Montagabend auf dem Parkplatz eines Media-Marktes ein Portemonnaie mit 1830 Euro gefunden – und bei der Polizei in Langenhagen abgegeben.

25.05.2019

Das Godshorner Projekt Satt und Schlau freut sich über eine Spende von 3000 Euro. Der Rotary-Club Langenhagen-Wedemark unterstützt den Mittagstisch – und schließt eine Wiederholung nicht aus.

25.05.2019