Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Polizei stoppt Raser auf Bothfelder Straße
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Polizei stoppt Raser auf Bothfelder Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 28.01.2019
Die Polizeidirektion Hannover hat am Montagmorgen Raser auf der Bothfelder Straße in Richtung Langenhagen gestoppt. Quelle: picture alliance / dpa (Symbolbild)
Langenhagen

Ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 160 Euro Geldbuße erwarten den Autofahrer, der von der Polizei am Montagmorgen auf der Bothfelder Straße stadteinwärts mit 98 Stundenkilometern erwischt worden ist. Erlaubt sind auf dem vierspurig ausgebauten Teil zwischen dem Truppenübungsplatz und Stadtgrenze jedoch nur 50 Stundenkilometer. Insgesamt stoppten die Einsatzkräfte der Polizeidirektion Hannover 24 Tempo-Sünder zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr. „Die meisten der Autofahrer, die zu schnell fuhren, waren in einem moderaten Bereich“, berichtete Thomas Knost von der Polizei Langenhagen auf Nachfrage. Sie haben zwar eine Ordnungswidrigkeit begangen, „müssen aber kein Fahrverbot befürchten“. Knost betonte noch einmal die Sinnhaftigkeit der Geschwindigkeitsbegrenzung trotz des großzügigen Ausbaus. „Wir haben in diesem Bereich mehrere Ausfahrten in beide Richtungen, die zu unübersichtlichen Situationen führen können“, betonte Knost. Dazu zählten unter anderem die Besucher des Silbersees, die auch vom östlich gelegenen Parkplatz wieder in Richtung Langenhagen auf die Bothfelder Straße einscherten.

Weitere Polizeimeldungen aus Langenhagen finden Sie im Polizei-Ticker.

Von Rebekka Neander

Langenhagen wächst gegen den Trend – und damit der Bedarf an Kinderbetreuung. Gleich mehrere Tagesstätten könnten in naher Zukunft entstehen. Die Idee einer Grundschule jedoch fällt durch.

28.01.2019

Schulenburgs ehemalige stellvertretende Ortsbrandmeisterin Nadine Schuster bildet jetzt aus. Sie schult die Feuerwehrkräfte zum Thema Digitalfunk und gibt ihre Kenntnisse weiter.

28.01.2019

Die Polizei hat in Langenhagen einen betrunkenen Rollerfahrer vorläufig aus dem Verkehr gezogen. Nach einem Sturz wurde gegen ihn wegen relativer Fahruntüchtigkeit ein Strafverfahren eingeleitet.

27.01.2019