Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Unterwegs mit Schauspieler Daniel Axt
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Unterwegs mit Schauspieler Daniel Axt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 02.02.2019
Unterwegs mit Schauspieler Daniel Axt in Langenhagen. Der 27-Jährige steht vor dem verschlossenen Tor des ehemaligen Hallenfreibads in Godshorn. Dort ist Axt früher viel geschwommen. Quelle: Julia Polley
Langenhagen

„Da kommen Erinnerungen hoch“, sagt Daniel Axt während er über die Flure der IGS in Langenhagen geht. Die Wege kennt der Schauspieler und Synchronsprecher noch genau. „Das war mein ehemaliger Big-Band-Lehrer“, sagt er, als ein Mann ihm entgegenkommt. Während Axt seine ehemalige Schule besucht, kommt er immer wieder mit Lehrern ins Plaudern über die „alten Zeiten“. Zwischenstopps auf den Fluren inklusive.

2011 hat Axt sein Abitur an der IGS gemacht. Im Herbst des Jahres ist er dann nach New York gezogen und hat dort an der renommierten Schauspielschule studiert. Seit rund viereinhalb Jahren ist der heute 27-Jährige in Hamburg zu Hause. Zusammen mit einem Freund wohnt er in einer WG. In seine Heimat kommt er aber immer wieder gern zurück. Auch seine Eltern wohnen noch in Langenhagen. „Ab und zu bin ich auf Stippvisite hier“, sagt er.

Unterwegs mit Schauspieler Daniel Axt in Langenhagen. Der 27-Jährige steht an der Eingangstür zur Sporthalle. Während der Schulzeit hat er in der Halle viel Zeit verbracht. Quelle: Julia Polley

Nach dem Besuch des ehemaligen Klassenzimmers im elften Jahrgang geht es zur Sporthalle. Dort hat der 27-Jährige während der Oberstufe viel Zeit verbracht – sein Abitur hat er mit sportlichem Schwerpunkt abgelegt. Praxis- und Theorie-Unterricht gab es dafür in der Halle. „Jetzt bin ich nicht mehr aktiv – leider“, sagt Axt. Regelmäßiges Training sei bei seinem Beruf schwierig.

Beim Gang über das Schulgelände an der Konrad-Adenauer-Straße erzählt Axt allerhand Details aus seiner Schulzeit. „Ich bin überrascht, an was ich mich alles noch erinnere“, sagt der Schauspieler. „Ich freue mich darüber, was ich alles noch im Kopf habe.“

Erinnerungen kommen während Fahrt

Dann geht es weiter zu einer weiteren Stätte seiner Kindheit. „Ich kenne den Weg noch in und auswendig“, sagt Axt bei der Fahrt zum Hallenfreibad in Godshorn – und Axts Original-Strecke zu der Anlage an der Berliner Allee fahren wir an diesem Mittag ab. Unterwegs fallen ihm beim Blick aus dem Autofenster noch mehr Erinnerungen ein. Im Café Monopol hat er seinen 18. Geburtstag gefeiert, erzählt er. Auch an der Fahrschule führt die Fahrt vorbei und der Friseur ist auch „gleich um die Ecke“. Auf der Wiese kurz vor dem Hallenfreibad ist er mal Schlittschuh gelaufen. „Ich habe an jeder Ecke eine Verbindung zur Stadt“, sagt der Schauspieler und freut sich darüber.

„Das ist eine gute Kulisse. Hier könnte man gut einen Film drehen“, sagt Axt, während er durch das blaue Eingangstor auf die Anlage des Hallenfreibads in Godshorn schaut. Kalter Wind pfeift um die Ecken der heruntergekommenden Gebäude. Zehn Jahre lang ist Axt mehrmals in der Woche dort ins Wasser gesprungen. „Wir hatten zwei- bis drei Mal in der Woche Training im Wasser. Später kam einmal pro Woche Trockentraining dazu“, sagt der 27-Jährige. Bis er 15 Jahre alt war ist er erst für die SGL, dann für den SCL geschwommen und hat unter anderem an Landesmeisterschaften teilgenommen.

Auch kurz vor der Schließung des Bads ist Axt nochmal da gewesen und hat die letzten Bahnen im Wasser gezogen. Bei Temperaturen knapp über null Grad gibt er zu: „Ich habe es gehasst, draußen zu schwimmen.“

Cover von "Irgendwann": Mitte Januar ist die erste deutschsprachige Single von Daniel Axt erschienen. Quelle: kreutzweise

Das sind die aktuellen Projekte von Daniel Axt

Neues Jahr, neue Projekte heißt es für Schauspieler Daniel Axt. Der gebürtige Langenhagener war in der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ zu sehen – die Folgen wurden Mitte Januar ausgestrahlt. Darin spielt er den Straßenmusiker Dominik. In der Serie singt Axt als Straßenmusiker Lieder, die erst selbst komponiert hat. „Die Rolle hat mich gereizt, weil ich meine eigene Musik präsentieren kann“, sagt Axt. Mit „Irgendwann“ ist Mitte Januar die erste deutschsprachige Single des 27-Jährigen auf den Musikmarkt gekommen. „Die Musik habe ich aber nicht extra für Rote Rosen geschrieben“, sagt er. Bis April veröffentlicht er jeden Monat ein weiteres Lied. Und auch nach Lüneburg geht es nochmal für Axt: In seinem Terminkalender stehen im Frühjahr und Sommer weitere Dreharbeiten für „Rote Rosen“.

Ein weiteres Projekt hat Axt zum Abschluss gebracht: Im Februar kommt der Animationsfilm „Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt“ in die deutschen Kinos. Darin leiht Schauspieler und Synchronsprecher Axt wie in den zwei vorherigen Filmen Hauptfigur und Wikinger Hicks seine Stimme. Das ist allerdings der letzte Film in der Reihe.

Von Julia Polley

Haben Vereine, die von Ratsmitgliedern geführt werden, einen Vorteil bei der Zuschussvergabe durch die Stadt? Der Finanzausschuss hat jetzt gleich vier Anträge auf mehrjährige Unterstützung gestoppt.

02.02.2019

Ein Pedelec-Fahrer ist am Dienstagmorgen mit einem parkenden Auto zusammengestoßen und hat sich dabei leicht verletzt. Er sei vom Gegenverkehr zu stark geblendet worden.

30.01.2019

Gegen die Ratten rund um die Pestalozzi-Schule sind bereits giftige Köder ausgebracht worden. Die Tiere rührten inzwischen die Kontroll-Boxen mit einen Futterköder nicht mehr an.

30.01.2019