Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Hilflos: Feuerwehr muss Wohnungstür aufbrechen
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Hilflos: Feuerwehr muss Wohnungstür aufbrechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 22.02.2018
Die Feuerwehr muss am Sonnabend zu drei Einsätzen ausrücken. Quelle: Sven Warnecke (Archiv)
Anzeige
Langenhagen/Godshorn

 Zwischen Sonnabendmorgen und den Abendstunden stehen im Einsatzprotokoll der Langenhagener drei weitere Einsätze. Dabei handelt es sich seit Jahresanfang um nunmehr 85 Alarmierungen für die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte in der Stadt.

An den Sollingweg wurde die Ortsfeuerwehr Langenhagen am Sonnabend um 17.56 Uhr gerufen. Dort war der Bewohner einer Wohnung gestürzt – konnte aber noch selbst die Rettungskräfte über seine missliche Lage informieren. Die Feuerwehr brach daraufhin die Wohnungstür auf und übergab den Verletzten an den ebenfalls informierten Rettungsdienst.

Anzeige

In Godshorn war die Feuerwehr gleich zwei mal unterwegs. An der Hessenstraße musste gegen 15 Uhr ein brennendes Auto gelöscht werden. Bereits am frühen Sonnabend wurden die Ehrenamtlichen um 5.11 Uhr wegen eines überfluteten Kellers an die Straße Am Kielenkamp gerufen. Die Räume standen nach Angaben eines Feuerwehrsprechers infolge eines Wasserrohrbruchs etwa 40 Zentimeter unter Wasser. Die Einsatzkräfte setzten entsprechende Pumpen ein.

Von Sven Warnecke