Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Brodowy lädt ein, Meyer tritt im daunstärs auf
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Brodowy lädt ein, Meyer tritt im daunstärs auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.05.2019
Chin Meyer tritt im daunstärs auf. Quelle: Rainer Breitkopf
Anzeige
Langenhagen

Das erste Wochenende im Mai sollten sich Freunde der Langenhagener Mimuse vormerken. Dann hält das Kleinkunst-Festival zwei interessante Veranstaltungen parat: Am Sonnabend, 4. Mai, heißt das Motto „Brod´ und Spieler“, dabei hat sich Matthias Brodowy ab 20 Uhr einige Gäste in den Theatersaal eingeladen. Einen Tag später, am 5. Mai, tritt Chin Meyer ab 19 Uhr im daunstärs auf. „Leben im Puls“ heißt sein Programm.

Brodowy ist der perfekte Gastgeber

Brodowy ist der perfekte Gastgeber: mal kabarettistisch plaudernd auf dem roten Sofa, mal singend hinter dem schwarzen Flügel. Mit dabei ist die Big Band der Käthe-Kollwitz-Schule Hannover. Sie gehört seit Jahren zu den besten Jugendjazzorchestern Niedersachsens.

Anzeige

Ebenfalls auf der Bühne steht Andrea Bongers. Sie ist die Powerfrau aus dem Hamsterrad. Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin aus Hamburg bringt jede Menge Erfahrung mit und kippt sie auf die Bühne: als erste Frau, als zweite Frau, als Mutter, Musikerin, als Pädagogin und Puppenspielerin. Komplettiert wird der Abend von einem Musikkabarettisten, der Omnichord spielt: Der Künstler nennt sich C. Heiland, er beherrscht das japanische Kultinstrument aus den 1980er Jahren. Mit einer Stimme, die ihresgleichen sucht, singt er nicht nur, sondern kalauert sich und das Publikum um den Verstand.

Chin Meyer gilt als „Humor-Meister“ der Finanzwelt

Im daunstärs gehört die Bühne am 5. Mai Chin Meyer. Der „Humor-Meister“ der Finanzwelt und Top-Analyst für Lebensverhältnisse ist sich sicher: Bisherige große Widersprüche vereinen sich zumeist zu unliebsamen Synergien, getrieben von Geld und Politik. Meyer dreht die Verhältnisse um. Er lässt Widersprüche humorvoll zu und inspiriert ein Leben im Plus. Auch als mentaler Veganer kann man also ein Steak lieben. Auch mit totalitären Neigungen ist ein Beachten von Menschenrechten möglich, heißt es vom Veranstalter.

Karten für beide Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von HAZ und NP im CCL Langenhagen sowie im Internet auf www.haz.de/tickets und www.neuepresse.de/tickets. Die Tickets für den Sonnabend kosten 18 bis 22 Euro, am Sonntag 18 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr.

Von Stephan Hartung

Anzeige