Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Musikschule: Nun gibt Stefan Polzer den Takt vor
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Musikschule: Nun gibt Stefan Polzer den Takt vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 05.11.2019
Noch einmal gemeinsam auf der Bühne: Stefan Polzer (von links), der neue Musikschulleiter, und Manfred Unger, der nach Jahrzehnten die Leitung der Musikschule Langenhagen weitergibt. Quelle: Ursula Kallenbach
Langenhagen

Manfred Unger, fest angestellter Leiter der Musikschule Langenhagen seit 1999, hat seinen Taktstock an Stefan Polzer weitergereicht. Beim offiziellen Übergabekonzert im Theatersaal wechselte auf der Bühne – weniger spektakulär – das Mikrofon von Unger zum Nachfolger. Das Publikum allerdings wusste diesen Abschied und Übergang mit Standing Ovations zu würdigen.

„Wenn zwei auf einem Pferd reiten, muss einer vorne sitzen. Das bist jetzt Du“, sagte der Ältere nach insgesamt nunmehr 40 Jahren als Lehrer und Leiter in der Musikschule dem Jüngeren, der übernimmt. Den Takt angegeben hatte Polzer schon im Konzert, als er das Jugendblasorchester – eine Kooperation zwischen Musikschule und IGS - mit einem fulminanten Auftritt präsentierte. Es folgte ein nicht weniger mitreißendes, in so großer Formation beeindruckend präzise gespieltes Harry-Potter-Medley unter der Leitung von Claudius Netzel.

Im Theatersaal Langenhagen erleben die Besucher ein tolles Musikschulkonzert, verabschieden den langjährigen Leiter Manfred Unger und begrüßen den Nachfolger Stefan Polzer.

Cello ist ein Schwerpunkt

Zur Gesamtkomposition des Konzertprogramms gehörte ein kluger Wechsel zwischen unterschiedlichen Genres und Instrumentengruppen. So erfuhren die Zuhörer im Kammermusikteil auch einmal, dass seit 30 Jahren das Cello ein Schwerpunkt in der Musikschularbeit ist. Mit dem Konzert für zwei Celli von Antonio Vivaldi bewiesen die jungen Musiker Theodora Kromke und Laurentz Kretschmann, dass sie sich dieses großartigen Saiteninstruments mit Leidenschaft annehmen.

Mit Waldhorn ran an Rameau

Boyband mit Waldhorn, mal jägerlich, mal barock: Das Publikum konnte nur verzückt staunen. Quelle: Ursula Kallenbach

„Wie süß“, war leise aus den Zuhörerreihen zu hören, als vier Jungen auf der Bühne ihre Waldhörner ansetzten, um erstens „Der fröhliche Jäger“ zu intonieren – passte zur Optik. Dann folgte höchste europäische Musikkultur aus dem Zeitalter des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV: ein Stück des Komponisten Jean-Philippe Rameau. Die Jungmusiker gingen es bravourös an.

Mit Musik weg vom Computer

Der neue Musikschulleiter lobte sowohl die Leistung des Nachwuchses, sich ohne Lehrerin auf die Bühne zu stellen und ein so anspruchsvolles Stück zu präsentieren, wie die Leistung der Musikschule Langenhagen, den Nachwuchs dahin zu bringen. „Sie mit der Musik wegzuziehen vom Computer und von dummen Gedanken, auch das ist unsere Aufgabe.“

Noch viele junge Interpreten und Stücke für ein jugendbegeistertes Publikum folgten; in zwei Konzerthälften erfüllten die Musiker und Lehrkräfte viele unterschiedliche Erwartungen. Geradezu umjubelt wurde eine Fassung der „Bohemian Rhapsody“ von Queen. Und endlich, bei der Zugabe zum Abschluss, hielt es die Zuschauer nicht mehr auf den Sitzen, sie tanzten und klatschten im Takt.

Lesen Sie dazu auch:

Wechsel in der Musikschule: Neuer Leiter Polzer folgt auf Unger

Percussion Group überzeugt Publikum beim Jahreskonzert

Von Ursula Kallenbach

Die vierstündige Ratssitzung endete für Langenhagen am Montag denkbar schlecht: Wegen des Unvermögens, Entscheidungen im Sinne der Stadt zu treffen, hat Marc Hinz sein Mandat zurückgegeben. AfD-Mitglied Klever will zudem Jessica Golatka (CDU) anzeigen.

05.11.2019

Wegen einer langen Ölspur ist die Feuerwehr Godshorn am Dienstag alarmiert worden. Die Verunreinigung erstreckte sich nach Auskunft der Polizei Langenhagen von Alt-Godshorn bis zur Erdinger Straße. Ein Verursacher steht noch nicht fest.

05.11.2019

Die nächste November-Reihe steht in Langenhagen an: Die Volkshochschule und der Lieza-Treff der katholischen Pfarrgemeinde Liebfrauen mit Zwölf-Apostel gestalten drei aktuelle Vorträge. Sie wollen aktuelle, gesellschaftspolitische Themen aufzugreifen: Die Vorträge drehen sich um Plastikmüll.

05.11.2019