Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Geburtstagsfeier für Ernst Müller
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Geburtstagsfeier für Ernst Müller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 26.02.2018
Zum 79. Geburtstag von Ernst Müller (links) kam als Überraschungsgast auch der ehemalige Oberbürgermeister Hannovers, Herbert Schmalstieg. Dieser hatte seinerzeit die Produktion der ersten Single des Blasorchesters angeregt: Der Sparschweinchen-Walzer. Quelle: Rebekka Neander
Anzeige
Langenhagen

 Wer seinen 79. Geburtstag feiert und taggleich den 60. des selbst gegründeten Blasorchesters, kann sich zahlreicher Glückwunsch-Redner sicher sein. Dass mit Herbert Schmalstieg am Freitagvormittag allerdings ein ähnlich weit-gereister Oberbürgermeister als Überraschungsgast im Café Emma am Bahnhof Pferdemarkt auftauchen würde, das verblüffte selbst Geburtstagskind Ernst Müller. Zumal die beiden Botschafter eine kuriose Geschichte verbindet: War doch Schmalstieg, seinerzeit noch jüngster Abteilungsdirektor in der Geschichte der Stadtsparkasse Hannover, verantwortlich für die Produktion der ersten Single des Blasorchesters Langenhagen.

Zum 79. Geburtstag von Ernst Müller (links) kam als Überraschungsgast auch der ehemalige Oberbürgermeister Hannovers, Herbert Schmalstieg. Dieser hatte seinerzeit die Produktion der ersten Single des Blasorchesters angeregt: Der Sparschweinchen-Walzer. Quelle: Rebekka Neander

Den „Sparschweinchenwalzer“ hatte Schmalstieg als Marketingverantwortlicher zum Weltspartag in Auftrag gegeben mit dem „Schützenmarsch“ als nicht minder bekannter B-Seite. Und noch etwas gestand er: „Die meistgespielte CD bei uns zuhause zur Weihnachtszeit ist Ernst Müllers Weihnachtskonzert.“ Und auch wenn Müller zuvor noch stolz berichtet hatte, allen Avancen der Landeshauptstand widerstanden zu haben, weil er immer ein Langenhagener bleiben werde, gemeindete ihn das ehemalige Stadtoberhaupt ein. „Das Blasorchester Langenhagen gehörte auf den Schützenausmärschen in Hannover immer zu den beliebtesten“, erzählte Schmalstieg, „deshalb wird Ernst Müller auch immer ein Botschafter Hannovers sein.“

Von Rebekka Neander