Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Langenhagen Bauarbeiten auf Walsroder Straße nähern sich dem Ende
Aus der Region Region Hannover Langenhagen Bauarbeiten auf Walsroder Straße nähern sich dem Ende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 11.10.2019
Die Einbahnstraßenregelung auf der Walsroder Straße zwischen Langenforther Platz und Konrad-Adenauer-Straße wird nächste Woche aufgehoben. Quelle: Sven Warnecke
Langenhagen

„Das meiste ist geschafft“, teilt Langenhagens Rathaussprecherin Juliane Stahl am Donnerstag mit. Gemeint ist dabei der umfangreiche Ausbau der Walsroder Straße zwischen Langenforther Platz und Ehlersstraße. Die Arbeiten seien nunmehr so weit vorangekommen, dass der dritte Bauabschnitt beginnen kann. Voraussichtlich am Mittwoch, 16. Oktober, wechselt die Baustelle in den kleineren Abschnitt zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Ehlersstraße.

In der Folge kann die seit März verhängte Einbahnstraßenregelung in dem Abschnitt zwischen Langenforther Platz und Konrad-Adenauer-Straße aufgehoben werden. „Die Walsroder Straße ist wieder in beiden Richtungen befahrbar“, teilt die Stadtsprecherin mit.

Im dritten Bauabschnitt sei die Walsroder Straße so breit, dass der Verkehr trotz des gesperrten Bereichs in beiden Richtungen fließen kann – zunächst auf der westlichen Seite, erläutert Stahl die weiteren Arbeiten und Einschränkungen. Das hat aber zur Folge, dass etwa die Parkplätze nördlich der Hausnummer 111 bis auf Weiteres nicht genutzt werden können. Für die Haltestelle Langenhagen-Ehlersstraße wird auf der Westseite in naher Entfernung eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Die Baustelle auf der Konrad-Adenauer-Straße im Einmündungsbereich zur Walsroder Straße ist in naher Zukunft Geschichte. Quelle: Sven Warnecke

An der Einmündung Konrad-Adenauer-Straße wird der Verkehr in beiden Richtungen über die südlichen Fahrspuren geleitet. Sobald die Baustelle auf die westliche Seite der Walsroder Straße wechselt, ändert sich das: ab dann sind im Einmündungsbereich der Konrad-Adenauer-Straße wieder beide Fahrspuren frei.

Der Ausbau der Walsroder Straße zwischen Langenforther Platz und Ehlersstraße wird Ende des Jahres abgeschlossen sein. Das Land Niedersachsen und die Stadt investieren dabei gut zwei Millionen Euro in diese Hauptverkehrsstraße Langenhagens.

Baustelle auf Allerweg wechselt auf andere Straßenseite

Auf dem Allerweg wechselt die Baustelle nun die Fahrbahnseite. Quelle: Sven Warnecke

Der Ausbau des Allerwegs zwischen Ilseweg und Kurt-Schumacher-Allee ist weit vorangeschritten. Nun wechselten die Arbeiten in den zweiten Abschnitt zwischen Helmeweg und Kurt-Schumacher-Allee, heißt es von Langenhagens Stadtsprecherin Juliane Stahl. Dort wird zunächst der Regenwasser-Kanal erneuert. Danach werden die oberen Schichten der Gehwege sowie der Fahrbahndecke abgetragen. Anschließend sollen sie komplett wieder neu aufgebaut werden. Die Stadt investiert gut eine Million Euro.

Während der Straßenarbeiten muss der Allerweg zwischen Bodeweg und Kurt-Schumacher-Allee gesperrt werden. Das wirke sich ebenfalls auf die Einmündungen Helme- und Spreeweg sowie die Kreuzung Havelweg aus, heißt es von Stahl am Mittwoch. Entsprechende Umleitungen sind aber ausgeschildert. Eine Zufahrt zu den Grundstücken zwischen Ilseweg und Bodeweg wird weitgehend möglich sein. „Die anderen, im Baustellenbereich liegenden Grundstücke sind weitestgehend fußläufig erreichbar“,teilt die Stadtsprecherin ferner mit.

Seit April lässt die Stadt Langenhagen im Stadtteil Langenforth Gehwege sowie die Fahrbahn von Grund auf sanieren. Dabei erhält die Straße beiderseits der Fahrbahn vereinzelte Pflanzbeete, die zur Verkehrsberuhigung beitragen sollen. Die Gehwege werden in den Kreuzungsbereichen mit taktilen Leitsystemen ausgestattet, mit deren Hilfe sich Blinde und Menschen mit Seheinschränkungen besser orientieren können, teilt Stahl ferner mit

Geh- und Radweg entlang Konrad-Adenauer-Straße wieder frei

Eine weitere gute Nachricht hat die Stadtsprecherin für die Langenhagener parat: An der Konrad-Adenauer-Straße ist der Geh- und Radweg entlang des Grünstreifens wieder frei. Dort hatte die Verwaltung eine Zufahrt zu der Baustelle der neuen Veranstaltungssporthalle anlegen lassen. Die Arbeiten sind erledigt. Somit können Fußgänger und Radfahrer den Bereich wieder passieren.

Dazu lesen Sie auch

Engpass droht: Stadt lässt Straße sanieren

Walsroder Straße wird zum Engpass

Politiker kritisieren Ausbau der Walsroder Straße

Feuerwehr kritisiert Vielzahl der Baustellen in der Stadt

Stadt investiert eine Million Euro in Allerweg

Rat gibt trotz Kritik Startschuss für neue Sporthalle

Sportgerätelager an der IGS weicht neuer Sporthalle

Von Sven Warnecke

Noch bis zum 31. Oktober feiert die Elisabethkirche ihr 150-jähriges Bestehen. Aktuell gleicht die Kirche in Langenhagen ohnehin einer großen Ausstellung. Nun gibt es noch ein imposantes Kunstwerk im Eingangsbereich.

11.10.2019

Janik Heinemann hat es wieder getan: Der erst 20 Jahre alte Mann aus Langenhagen darf sich erneut deutscher Meister im Jumpstyle nennen.

11.10.2019

Schön und sicher: Das Wohnungsunternehmen KSG ist mit dem Niedersächsischen Qualitätssiegel für sicheres Wohnen ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurden Bauten der KSG in Wiesenau, die nach Ansicht des Bewertungsteams auch Ansprüche an eine ästhetische Baukultur erfüllen.

10.10.2019