Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Ortsfeuerwehr mit neuer Technik erfolgreich
Aus der Region Region Hannover Lehrte Ortsfeuerwehr mit neuer Technik erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 29.01.2019
Die Feuerwehr Ahlten war im vergangenen Jahr auch bei einem Kellerbrand gefordert. Quelle: Feuerwehr
Ahlten

Von wenigen Einsätzen aber vielen Veränderungen ist das vergangene Jahr bei der Ortsfeuerwehr Ahlten geprägt gewesen. Das hat Ortsbrandmeister Maurice Bähre jetzt in der Jahresversammlung deutlich gemacht. Er ist seit einem Jahr im Amt und zog erstmals Bilanz.

Die Ortsfeuerwehr verzeichnete im vergangenen Jahr insgesamt 52 Einsätze – 45 weniger als im Jahr davor. Darunter waren 27 technische Hilfeleistungen, 19 Einsätze bei Feuern und 5 Fehlalarme sowie eine Brandsicherheitswache. Die Bandbreite bei den Einsätzen reichte von der Beseitigung von Sturmschäden im Januar des vergangenen Jahres über Feuer in einem Baum und in einem Keller, Überschwemmungen sowie der Wässerung von Bäumen in Ahlten aufgrund der andauernden Hitze des Sommers. Auch der Einsatz bei einem schweren Lastwagenunfall auf der Autobahn 2 zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr Lehrte im Oktober erforderte einen hohen personellen Aufwand.

Sturmschäden hat die Feuerwehr Ahlten im vergangenen Jahr auch beseitigen müssen. Quelle: Feuerwehr

Gerade letzteres ist aber zu einem Problem für die Feuerwehr in Ahlten geworden. Die Tagesarlarmsicherheit habe sich zwar im Vergleich zum Jahr 2017 von neun Aktiven auf mittlerweile zwölf verbessert, sei aber immer noch nicht optimal, sagte Bähre ind er Versammlung. Man arbeite daran, dies zu verbessern. Auch die Mitgliederzahlen von derzeit 51 Aktiven und 20 sogenannten Alterskameraden sowie 19 Mädchen und Jungen bei der Jugendfeuerwehr und 28 in der Kinderfeuerwehr sollen wieder nach oben gehen. Bähre verspricht sich viel von einer gezielten Mitgliederwerbung in diesem und im kommenden Jahr.

Bähre berichtete auch von personellen Umstrukturierungen und neuen technischen Mitteln, um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr zu verbessern. So haben einige Zug- und Gruppenführer gewechselt. Dabei stiegen Jugendfeuerwehrwart Philipp Burgdorf und sein Stellvertreter Maximilian Möllers zu Gruppenführern auf, David Lakisa und Lennart Hoppe betreuen nun die Jugendlichen bei der Feuerwehr in Ahlten.

Die überwiegend jungen Aktiven in der Ahltener Feuerwehr dürfen jetzt auch auf neue Technik zurückgreifen. Auf ihren Handys wurde eine Alarm-App eingerichtet. Die Aktiven können darüber direkt melden, ob sie verfügbar oder verhindert sind. Auf einem Monitor in der Ahltener Fahrzeughalle kann damit schnell eine Auswertung erfolgen. Man müsse damit nicht mehr bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte warten, berichtete Bähre. Dies ermögliche dem Einsatzleiter eine schnellere Einteilung der verfügbaren Ressourcen.

Zu einem Verkehrsunfall auf der L 385 wurden die Einsatzkräfte ebenfalls gerufen. Quelle: Feuerwehr

Der Ahltener Ortsbrandmeister erwähnte in seinem Bericht aber auch aktuelle Probleme. Ein Punkt sei dabei das Feuerwehrhaus, das er wegen der Umkleidesituation für nicht mehr zeitgemäß hält. Das habe nun auch die Feuerwehrunfallkasse moniert. Ein Anbau eines Umkleidebereichs sei hier dringend nötig. Zudem forderte Bähre einen Ersatz für den in die Jahre gekommenen Mannschaftstransportwagen. Die Stadt habe das Projekt auf das Jahr 2020 verschoben, kritisierte Bähre. Weiterhin sei die Ausleuchtung des Parkplatzes am neuen Übungsplatz unzureichend. Die Stadt habe aber versprochen, hier nachzubessern, sagte Bähre.

Die Feuerwehrleute haben im vergangenen Jahr auch viele Lehrgänge besucht und zahlreiche Übungsstunden geleistet. Inklusive Jugend- und Kinderfeuerwehr kommt die Ortsfeuerwehr Ahlten dabei auf 9752 Stunden.

Ein brennender Baum beschäftigte die Feuerwehr 2018. Quelle: Feuerwehr

Von Patricia Oswald-Kipper

Der Unfall mit einem Lastwagen, in dessen Folge eine Elfjährige starb, hat auch Lehrter Lehrer und Kinder erschüttert. An der Oberschule in Hämelerwald haben Fünftklässler jetzt den toten Winkel kennen gelernt – bei einem Experiment mit einem Lastwagen.

29.01.2019

Eine 25-jährige Braunschweigerin ist am Sonntagmorgen mit einem Atemalkoholwert von 1,41 Promille auf der Landesstraße 387 gegen einen Baum geprallt und hat sich dabei leicht verletzt.

28.01.2019

In Lehrtes Innenstadt soll es in diesem oder im kommenden Jahr einen autofreien Sonntag geben. Das hat jetzt Sebastian Frenger, Ratsherr der Piratenpartei, vorgeschlagen. Er regt an, die Aktion mit einem Fest zu koppeln.

28.01.2019