Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Wochenmarkt: Kommt Umzug an das Citycenter?
Aus der Region Region Hannover Lehrte Wochenmarkt: Kommt Umzug an das Citycenter?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.05.2017
Von Patricia Oswald-Kipper
Der Wochenmarkt könnte von der Matthäuskirche vor das Citycenter an der Burgdorfer Straße wechseln (Bild): Das Fazit der Händler nach einer Stellprobe war durchweg positiv. Quelle: Oliver Kühn
Lehrte

Der Standort des Wochenmarktes beschäftigt weiter die Lehrter Kommunalpolitik. Den letzten Wochenmarkt im April in Lehrte hat der Betreiber Attraktive Wochenmärkte für eine Stellprobe vor dem neuen möglichen Standort vor dem Citycenter genutzt. "Das hat alles gut funktioniert", berichtete Uwe Bee jetzt im Finanzausschuss. Der Platz sei zwar nicht so groß wie vor der Matthäuskirche, auf dem der Markt zurzeit stattfindet, aber er reiche für die 13 Stände des Lehrter Marktes vollkommen aus.

SPD und Grüne hatten in Bezug auf das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) als neuen Standort für Lehrtes Wochenmarkt die Burgdorfer Straße ins Spiel gebracht. Dort könne er mehr Kunden erreichen und neu belebt werden, lautet die Hoffnung. Nun nimmt das Vorhaben tatsächlich Gestalt an. "Wir warten allerdings noch auf die abschließende Stellungnahme des Betreibers", schränkte Bee ein. Erst danach könne die Stadtverwaltung eine Beratungsvorlage für die Politik erstellen, auf deren Basis eine Entscheidung fallen könnte.

Die Stellungnahme wird in den nächsten Tagen erwartet. Die Händler seien von dem neuen Standort nun aber sehr angetan, sagt Jörn Böttcher, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Attraktive Wochenmärkte. "Der Platz ist gut geeignet. Wir könnten uns einen Umzug sehr gut vorstellen", sagte Böttcher. Man sei zu den Details, wie etwa die Stromversorgung, aber mit der Stadt Lehrte noch im Gespräch. 

Die Händler wollen von ihrem bisherigen Standort an der Matthäuskirche schon länger weg - näher ins Zentrum Lehrtes. Denn die Kundschaft im Alten Dorf bleibe nach und nach aus. Sie hatten allerdings zunächst die Zuckerpassage als Standort favorisiert, wo allerdings Investitionen in fünfstelliger Höhe für Stromanschlüsse nötig gewesen wären. Das behagte Lehrtes Politikern nicht. Sie lehnten das Ansinnen im vergangenen Jahr ab.

Der Wochenmarkt müsse aber grundsätzlich dahin, wo die Menschen seien, meint Böttcher. In Lehrtes Zentrum gebe es mehr Laufkundschaft - Wochenmarkt und Geschäfte könnten sich außerdem gegenseitig befruchten. Der Standort an der Burgdorfer Straße vor dem Citycenter sei nun eine gute Alternative zur Zuckerpassage, urteilt Böttcher. Seiner Meinung nach könne dort ein kleiner, gemütlicher Markt entstehen.

Die Fläche an der Burgdorfer Straße wurde schon längst auf dem Reißbrett mit den Händlern überplant. "Eine Stellprobe war aber in dem Fall angebracht, weil der Platz unterschiedliche Zufahrten besitzt und etwas verwinkelt ist", erläutert Böttcher.

Mit der Stadt sollen nun schnellstmöglich alle Details geklärt werden. Die Händler seien jedenfalls bereit, so schnell wie möglich umzuziehen, betont Böttcher.

Die Deutsche Bahn AG kündigt Bauarbeiten an drei kleinen Bahnübergängen im östlichen Lehrter Stadtgebiet an. Die Überwege müssen daher von Sonnabend, 13. Mai, (12 Uhr) bis Dienstag, 16. Mai, (8 Uhr) für jeglichen Verkehr gesperrt werden.

Achim Gückel 12.05.2017

Die SPD-Abteilung der Kernstadt lobt das derzeitige Engagement der Lehrter Wohnungsbau, neuen Wohnraum zu schaffen. Die Gesellschaft sehe ihre Immobilien außerdem nicht als Renditeobjekte, sagt Abteilungsvorsitzender Ekkehard Bock-Wegener.

Achim Gückel 14.05.2017

Mit großer Mehrheit und nach einer kontroversen Diskussion hat der Rat die Umwandlung der Gartenkolonie Feierabend an der Manskestraße in ein Wohngebiet beschlossen. Dort sollen bis zu 220 Wohneinheiten sowie eine Kita und eine Grünfläche entstehen. Die Linke, AfD und Piraten stimmten gegen den Plan.

14.05.2017