Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Beim Dart-Cup geht alles sehr englisch zu
Aus der Region Region Hannover Lehrte Beim Dart-Cup geht alles sehr englisch zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 23.11.2018
Originelle Kostümierung ist gefragt beim Dart-Cup in Immensen. Quelle: privat
Anzeige
Immensen

Sie schneidern sich phantasievolle Kostüme, treten unter Künstlernamen an und müssen möglichst zielsicher sein: Dartspieler – jedenfalls wenn sie ihrem Sport nach den Regeln von dessen englischer Tradition nachgehen wollen. Das taten 32 Frauen und Männer jetzt beim ersten Immenser Dart-Fun-Cup. Die Organisatoren vom örtlichen Männer-Freundeskreis „Die Unverzagten“ hatten dazu den grünen Salon im Gasthaus Scheuers Hof nach dem Vorbild des Londoner Alexandra Palace (Ally Pally) ) zu einer zünftigen Dart-Arena hergerichtet, in die die Matadore mit einem stilechten „Walk on“ mit Einlaufmusik einmarschierten.

Mit dem im privaten Leben als Englisch-Lehrer tätigen Paul Chambers stand auch ein Caller genannter Moderator zur Verfügung, der den Saal mit der Vorstellung der Spieler und der hochgepuschten Bekanntgabe ihrer Treffer zum Kochen brachte. Zwar wurde nach Mitternacht noch ein Sieger (Andy „Andi Scheibe“ Rauterberg) ermittelt, und Sarah Scharnhorst und Maik Kapieske erhielten als Fred Feuerstein und Barney Geröllheimer den Preis für das beste Kostüm. Aber der Spaß stand eindeutig im Vordergrund. „Jeder sollte eine Chance haben, ob blutiger Anfänger oder als Spieler mit langjähriger Erfahrung“, betont Mitorganisator und Ortsbürgermeister Falk Kothe.

Anzeige
Kinder und Eltern der Kita Immensen-Arpke freuen sich über die Spende von 450 Euro von den Dartspielern. Quelle: privat

Hauptgewinner war am Ende der Kindergarten Immensen-Arpke: Die Vertreter des Elternbeirats freuten sich über den Reinerlös von gut 350 Euro, den Gastwirt Tim Dralle noch um 100 Euro aufstockte.

Von Thomas Böger