Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Katenser Wehr ist auf gutem Stand
Aus der Region Region Hannover Lehrte Katenser Wehr ist auf gutem Stand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 28.02.2018
Ortsbrandmeister André Judel (rechts) mit den Geehrten und Beförderten. Quelle: privat
Anzeige
Katensen

 Auf ein Jahr mit zahlreichen Einsätzen hat die Ortsfeuerwehr Katensen am Sonnabendabend zurückgeblickt. Ortsbrandmeister André Judel bezifferte in der Jahresversammlung die Zahl der Einsätze im Jahr 2017 auf 19. Damit sei das Jahr vom Arbeitsaufwand ähnlich wie die vorherigen gewesen, sagteJudel im Schützenhaus.

Dabei gab es durchaus spektakuläre Einsätze. Besonders ging der Ortsbrandmeister auf die Brandserie im Mai 2017 ein, bei der es in vier Wochen zu vier Eiinsätze zu bewältigen gab. Weitere besondere Ereignisse seien eine Bombenräumung in Dollbergen und die Einsätze rund um das Sturmtief Xavier im Herbst gewesen. Zusammen mit Fort- und Ausbildungen kamen dabei 4000 Arbeitsstunden im Ehrenamt zusammen, rechnete Judel vor.

Anzeige

Atemschutzwart Timo Seffer wurde nicht nur in diesem Amt wiedergewählt, er konnte auch eine aufgewertete Ausrüstung vermelden. Vier neue Atemschutzgeräte seien schon da. Demnächst würden auch noch neue Einsatzjacken und Helme eintreffen. „Damit ist die Feuerwehr technisch auf einem guten Stand“, befand er.

In der Versammlung wurden Helmut Heitmüller und Helmut Judel für 65-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Die Zukunft kam am Sonnabendabend ebenfalls vor, und zwar in der vorausgehenden Versammlung des Förderverein der Ortsfeuerwehr. Dessen Vorsitzender Ralf Frickmann sprach die Erweiterung der Fahrzeughalle an, in der der Tiergerätewagen untergebracht ist. Diese will der Förderverein finanzieren.

Der Förderverein wählte in seiner Versammlung einen Teil des Vorstands neu. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Dennis Krüger und Schriftführer Hubertus Meyer gaben ihre Ämter ab. Zu Krügers Nachfolger wurde Stefan Möbius gewählt. Neue Schriftführerin ist Ditlin Meyer.

Von Michael Schütz