Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Neue Straße: Stadtwerke erneuern Leitungen
Aus der Region Region Hannover Lehrte Neue Straße: Stadtwerke erneuern Leitungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:40 30.08.2019
Die Neue Straße in Lehrte: Vom Anfang September bis Mitte Oktober wird sie zur Baustelle. Quelle: Achim Gückel
Lehrte

Am Montag, 2. September, rücken an der Neuen Straße in der Innenstadt die Bauarbeiter an. Sie werden dort im Auftrag der Stadtwerke Lehrte das Erdreich aufreißen, alte Erdgas- und Wasserleitungen herausnehmen und durch moderne Rohre aus Kunststoff ersetzen. Die Arbeiten werden voraussichtlich sechs Wochen, also bis Mitte Oktober, dauern, teilen die Stadtwerke mit. Bis dahin kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Gesperrt wird die Neue Straße aber nicht.

Austausch der Rohre auf 250 Metern

Der Austausch der Rohre wird sich auf rund 250 Meter Länge abspielen. Während der Bauarbeiten komme es zu keiner generellen Unterbrechung der Erdgas- und Wasserversorgung in den benachbarten Häusern, versichern die Stadtwerke. Bei der Anbindung der Hausanschlüsse könne es aber zu kurzzeitigen Einschränkungen kommen. Darüber würden die Anwohner aber rechtzeitig informiert.

Die Stadtwerke haben eine Firma aus Gifhorn mit den Arbeiten beauftragt. Sie soll die Anwohner rechtzeitig über Arbeiten in ihrem Bereich informieren. Es könne aber auch zu Behinderungen vor Ein- und Ausfahrten kommen, heißt es.

Von Achim Gückel

An den Ortseingängen in Hämelerwald sind viele Autofahrer zu schnell unterwegs. Da ist sich der Ortsrat sicher. Jetzt fordert er, dass mit Bremsschwellen und Geschwindigkeitsmessungen mehr Sicherheit geschaffen wird.

29.08.2019

Bei einem Unfall an der Ramhorster Straße in Lehrte-Steinwedel ist eine Neunjährige leicht verletzt worden. Das Mädchen war mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs, eine 70-jährige Autofahrerin übersah sie beim Abbiegen.

29.08.2019

Eine Frau fährt in Lehrte mit einem E-Scooter in falscher Richtung auf dem Radweg und stößt mit einem Auto zusammen. Es ist der erste schwere Unfall mit einem Elektroroller in der Region. Erschwerend kommt hinzu: Für ihr besonders leistungsstarkes Modell fehlte der 52-Jährigen die erforderliche Fahrerlaubnis.

29.08.2019