Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Der Bahnhofstunnel soll noch heller werden
Aus der Region Region Hannover Lehrte Der Bahnhofstunnel soll noch heller werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:17 15.02.2019
Der Bahnhofstunnel in lehrte: nach Ansicht der Ratsmehrheit soll noch mehr Geld in die Aufhellung fließen. Quelle: Nele Käferlein
Anzeige
Lehrte

Im Juli vergangenen Jahres hat der Lehrter Bahnhofstunnel eine Schönheitskur erhalten. Für 15.000 Euro wurden die bis dahin dunklen Wände in Weiß gestrichen. Passanten lobten die Aktion. Die Unterführung sei nun freundlicher und weniger schummrig, hieß es. Doch die weißen Wände sind nicht genug, meint nun die Mehrheitsgruppe im Lehrter Rat.

SPD, Grüne und Die Linke schlagen jetzt vor, dass auch die Decke des Tunnels einen Anstrich mit heller Farbe erhalten soll. Außerdem sollten alle alten Lampen durch lichtstarke, moderne Leuchtmittel ersetzt werden, etwa durch LED-Leuchten. Das Geld dafür soll aus der „allgemeinen Deckungsreserve“ der Stadt genommen wird, heißt es in einem Antrag, der am Mittwochabend erstmals im Rat vorgestellt werden soll.

Anzeige

Wie hoch die Kosten für die neuerliche Aufhübschung des Bahnhofstunnels sein würden, ist noch völlig unklar. Fest steht aber, dass das bisher für solche Maßnahmen bereitgestellte Geld nicht reicht. Der Rat hatte im städtischen Doppelhaushalt 2018/19 dafür 20.000 Euro eingeplant. 15.000 Euro sind bereits für den Anstrich der Wände verbraucht worden. Mit dem restlichen Geld sind keine großen Sprünge mehr zu machen. Die Ratsmehrheit plädiert nun dafür, dass „Zusatzmittel bereitgestellt werden“ und bittet darum, dass die Sache im Ausschuss für Soziales, Gleichstellung und Integration eingehend erörtert wird.

Das Erscheinungsbild des Bahnhofstunnels beschäftigt die Politik bereits seit mehreren Jahren. Die Unterführung sei eine Visitenkarte der Stadt, meinen die Stadtoberen. Bürger empfinden sie allerdings auch als gefährlich.

Die weißen Wände im Richtersdorftunnel sind schon wieder beschmiert. Quelle: Nele Käferlein

Während die Wände im Bahnhofstunnel seit gut einem halben Jahr weiß sind, haben die Malerarbeiten im einige 100 Meter entfernten, abgelegenen Richtersdorftunnel nicht viel gebracht. Dort sind mittlerweile wieder große Flächen mit Schriftzügen beschmiert. Viele Anwohner nervt das gewaltig. „Es ist alles wieder voll, auch an meiner Hauswand wurde rumgeschmiert, und ich weiß nicht, wie ich das alles wieder abkriegen soll“, sagt eine Dame, die an der Bahnhofstraße wohnt. Sie habe Anzeige bei der Polizei erstattet, aber sie hat kaum Hoffnung, dass die Schmierer erwischt werden.

Von Achim Gückel

Anzeige