Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Jäger retten Kitze mit einer Drohne
Aus der Region Region Hannover Lehrte Jäger retten Kitze mit einer Drohne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 03.06.2019
Iris Koehler startet ihre Drohne mit Wärmebildkamera, um Rehkitze in einem Feld aufzuspüren. Quelle: privat
Lehrte

Jedes Jahr fallen frisch gesetzte Rehkitze in Wiesen und Feldern Mähdreschern zum Opfer. Um solche Unglücke zu verhindern, helfen die Jäger den Landwirten, die Flächen vor der Mahd abzusuchen. Gewöhnlich geschieht das mit Hunden, inzwischen werden aber auch Drohnen mit einer Wärmebildkamera eingesetzt. So hätten Iris Koehler und Stephan Mithöfer in den vergangenen zwei Wochen im Raum Lehrte/Sehnde mehr als 20 Kitzen das Leben gerettet, berichtet Hartmut Scholz, Hegeringleiter für das Große Freie.

Hegeringleiter Hartmut Scholz trägt zwei Kitze aus der Wiese. Quelle: privat

Kürzlich waren sie in Lehrte-West im Einsatz. Sie müssen früh am Morgen losziehen, damit die an einer Drohne befestigte Kamera den Wärmeunterschied zwischen dem Tier und seiner Umgebung gut sichtbar machen kann. „Wenn erst jeder Maulwurfshaufen von der Sonne aufgewärmt ist, wird das schwierig“, erläutert Scholz. In diesem Jahr sei die Suche besonders wichtig, weil die Kitze besonders spät geboren würden. Da seien Wiesen, Weiden und der Grünschnittroggen schon erntereif, und die Landwirte wollten mähen, sagt der Hegeringleiter. Doch immer mehr Landwirte bedienten sich der Hilfe der Jäger.

Sie sei auch deshalb nötig, weil die jungen Rehe noch zu klein seien, um vor Maschinen zu flüchten. Sie verließen sich lieber auf ihre Tarnung. „Das funktioniert vielleicht beim Fuchs, aber nicht gegenüber landwirtschaftlicher Technik“, sagt Scholz. Ist ein Kitz gefunden, wird es in Gras eingepackt, im Nachbarfeld abgelegt und mit einem Jutesack oder einem Korb gesichert, damit es nicht in die Wiese zurückläuft, die gemäht werden soll. Anschließend wird die Sicherung entfernt, sodass die Ricke ihren Nachwuchs wieder aufspüren kann. Auch in Lehrte-West hat das so funktioniert, berichten Koehler, Mithöfer und Scholz erfreut.

Von Thomas Böger

Kommt die neue Gartenkolonie des umgesiedelten Vereins Feierabend am Hohnhorstsee nicht richtig in Gang? Erst wenige Parzellen auf dem neuen Gelände sind verpachtet. Piraten-Ratsherr Sebastian Frenger, ein Gegner der Umsiedlung, betrachtet das Projekt als gescheitert. Der Bezirksvorsitzende der Kleingärtner, Peter Heinze, sieht hingegen keinen Grund zur Aufregung.

03.06.2019

Eine Lehrterin wollte am Mittwoch auf dem Polizeikommissariat in Lehrte Anzeige wegen Körperverletzung stellen – und erlebte eine unangenehme Überraschung. Sie musste ihren Führerschein abgeben.

31.05.2019

Das Schafschurfest hat wieder mehr als 1000 Besucher in die Schafskäserei im Walde bei Immensen gelockt. Vor allem die Kinder staunen, wenn die Tiere ihre Wolle verlieren.

30.05.2019