Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Musik gegen Mobbing: So lernen Bernwardschüler vom Polizeiorchester
Aus der Region Region Hannover Lehrte Musik gegen Mobbing: So lernen Bernwardschüler vom Polizeiorchester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 09.09.2019
Das Polizeimusikorchester erzählt den Schülern die Geschichte von Namene. Quelle: Antje Bismark
Lehrte

Mobbing – für viele Grundschulkinder ist das Wort zum Glück noch ein abstrakter Begriff. Und doch hat es sich das Polizeimusikorchester Niedersachsen zur Aufgabe gemacht, in Grundschulen darüber aufzuklären, wie schnell Kinder ein Opfer werden können von Ablehnung, körperlicher und psychischer Gewalt. Seit Jahren besuchen die Musiker deshalb mit dem Musical „Namene“ die Grundschulen des Landes, nun stoppten sie in der St.-Bernward-Schule Lehrte.

Die Musiker erzählten musikalisch und mit gelesenen Passagen die Geschichte des dunkelhäutigen Mädchens Namene, das von der ATB-Bande mit Antonia, Tobias und Benjamin drangsaliert wird. Mit Worten und Gesten, sodass das eigentlich fröhliche Mädchen aus Afrika inzwischen ungern auf den Pausenhof geht. Bei einem Sturz filmt Antonia die Schülerin und stellt die Fotos ins Netz – eine weitere Demütigung, die Namenes Mutter mit der Einladung zu einem Geburtstagsessen erfolgreich kontert.

Dritt- und Vierklässler sind in Workshops dabei

Rund 30 Minuten dauert die Vorführung – und in der Sporthalle an der Feldstraße zog sie die Aufmerksamkeit der 166 Erst- bis Viertklässler so auf sich, dass alle Kinder ihren Blick auf das Orchester richteten. Sie klatschten und summten den Rhythmus mit, bis die ersten beiden Jahrgänge wieder in ihre Klassenräume zurückkehrten. Die dritten und vierten Klassen machten bei Workshops der Musiker mit, sie erfuhren kindgerecht, wie sie Gewalt erkennen und sich wehren können. Sie lernten auch, weshalb es nicht richtig ist, andere Menschen zu fotografieren und die Bilder ins Internet zu stellen. Und sie hörten bei einer Musikprobe noch einmal genau, wie welches Instrument klingt.

Das Polizeimusikorchester erzählt den Schülern die Geschichte von Namene. Quelle: Antje Bismark

Niklas fand es besonders interessant, dass Polizisten die Geschichte erzählt hatten und erklärten, wie Gewalt vermieden werden kann. Er wie auch Constantin berichteten, dass es manchmal wichtig sei, sich aus den neuen Medien auszuklinken oder Whatsapp auszuschalten. Marianna indes freute sich vor allem über den Orchesterbesuch.

Zweck: Vorurteile abbauen

Den hatte Lehrerin Monique Kölling organisiert und seit Jahresbeginn den Kontakt zu den Musikern gehalten. „Ich kannte das Musical und wusste, dass es den Kindern gefallen würde“, sagte sie. In einem Punkt schloss sich die Geschichte in Lehrte: Namenes Mutter lädt die Kinder zum gemeinsamen Essen ein, um Vorurteile abzubauen. Die gab es in Lehrte zwar nicht, dennoch bereiteten die Kinder den Besuchern ein Büfett vor. Jeder Schüler brachte dafür eine kleine Speise mit.

Das Polizeimusikorchester erzählt den Schülern die Geschichte von Namene. Quelle: Antje Bismark

Von Antje Bismark

Zur Feier anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Lehrte und Staßfurt können die Lehrter am 29. September mit dem Dampflok nach Staßfurt fahren. Für die Tour im Salzland-Express hat Staßfurts Oberbürgermeister beim Citylauf höchstpersönlich geworben.

09.09.2019

Ein Schwimmbad mit großem Außenbecken ist in Lehrte ein Muss. Das ist offenbar die Meinung der meisten Bürger. Deutlich wurde das bei einer Präsentation der Stadt von drei denkbaren Varianten für Sanierung und Neubau des Freibads am Hohnhorstweg.

09.09.2019

Die viel genutzte Nebenroute zwischen Lehrte und Ahlten, der Eisenbahnlängsweg, ist ab Montag für rund fünf Wochen gesperrt. Grund dafür sind Schwertransporte für den Bau des Megahub-Containerterminals.

09.09.2019