Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Rilke trifft auf den kleinen Prinzen
Aus der Region Region Hannover Lehrte Rilke trifft auf den kleinen Prinzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 12.10.2019
Bernd Pakosch (rechts) und Christian Mögel kommen mit einem Rilke- und Saint-Exupéry-Programm nach Lehrte. Quelle: privat
Lehrte

Der Asteroid B612, Giftschlangen, Füchse und sprechende Rosen – für Literaturkenner öffnet sich bei diesen Stichworten sofort die Schublade „Der kleine Prinz“. Der 1943 erschienenen Gesellschaftskritik im Gewand eines Märchenbuches von Antoine de Saint-Exupéry hat sich Bernd Pakosch jetzt angenommen, sie mit Rainer Maria Rilke verbunden und ein eigenes Programm daraus entstehen lassen. Ob und wie das funktioniert, kann man am Sonnabend, 19. Oktober, im Fachwerkhaus im Lehrter Stadtpark beobachten. Der Barde aus dem sächsischen Meißen kommt dann wie immer mit seinem Klavierbegleiter Christian Mögel aus Dresden nach Lehrte, um sein neues Programm „Was der Fuchs von der Liebe wusste“ zu spielen.

Stammgäste in Lehrte

Das Duo aus Sachsen ist seit Langem Stammgast auf Lehrter Bühnen, denn die Verbindung mit der hiesigen Bibliotheksgesellschaft reicht bereits Jahre zurück. Deswegen kommen auch die Lehrter regelmäßig in den Genuss neuer Programme der beiden, zuletzt im November 2018. Auf diese Weise haben sich Pakosch und Mögel im Schatten des Wasserturms bereits ein Stammpublikum aufgebaut.

Stefan Zweig steuert das Fundament bei

Zwei literarische Giganten hat sich Pakosch für das aktuelle Programm vorgenommen. Außer Saint-Exupérys kleinem Prinzen widmet er sich Gedichten des Österreichers Rainer Maria Rilke. Damit nicht genug: Als Erklärung, warum er diese beiden Autoren in einem Abend vereint, bemüht Pakosch mit Stefan Zweig ein weiteres Literatengenie. Zweig habe „Rilkes Fähigkeit, Worte zu finden für dasjenige, was sich von Natur aus der Sprache entzieht“, gelobt. Diese Fähigkeit sei eine Basis für die Nähe Rilkes zum „Der kleine Prinz“, befand Pakosch.

Und so kombiniert Meißner eine neue Interpretation von Saint-Exupérys Episode „Was der Fuchs von der Liebe wusste“ mit Rilkes Gedichten in einer musikalischen Lesung. Sie beginnt am Sonnabend, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Fachwerkhaus Lehrte am Schützenplatz. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Arbeit der Bibliotheksgesellschaft wird gebeten.

Von Michael Schütz

Ein Vorschlag aus Immensen könnte für die gesamte Stadt Lehrte Schule machen. Der Ortsrat unterstützt einen Vorstoß, wonach die Hundetoiletten im Stadtgebiet mit Tüten aus Naturmaterial statt aus Plastik gefüllt werden sollen. Demnächst soll sich der Umweltausschuss mit der Sache befassen.

12.10.2019

Marco Michael Beimes ist neuer stellvertretender Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Lehrte. Der 46-Jährige wurde vom Rat einstimmig für sechs Jahre in sein Amt berufen. Beimes ist seit 36 Jahren Mitglied der Ortsfeuerwehr und hat schon zahlreiche Funktionen ausgeübt.

12.10.2019

Der Lehrter Nikolas Kreß reist für den Deutschen Bundestag für ein Jahr als Junior-Botschafter in die USA. Dafür hat er ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms bekommen. In den Staaten wird er an einem College in Olney, Illinois, studieren.

11.10.2019