Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Feiert Lehrte bald ohne Plastikbecher?
Aus der Region Region Hannover Lehrte Feiert Lehrte bald ohne Plastikbecher?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 13.09.2019
Plastikbecher voll Wasser beim Lehrter Citylauf: Gehört dieser Anblick bald der Vergangenheit an? Quelle: Archiv
Lehrte

Plastikbecher beim Citylauf und Besteck aus Kunststoff beim Schützenfest: Ökologisch vernünftig ist das nicht gerade. Und zur derzeitigen Debatte über Klimawandel und Vermüllung mit Plastik passt das auch nicht. Damit Lehrte in Zukunft umweltbewusster feiert, unternimmt die Ratsmehrheit aus SPD, Grünen und den Linken jetzt einen Vorstoß unter der Überschrift „Mehrweg statt Einweg“. Feste in der Stadt müssten umweltbewusster gestaltet werden, meinen die Politiker und haben dazu zwei Forderungen aufgeschrieben.

Erstens solle bei öffentlichen Festen und Veranstaltungen in der Stadt aus Gründen des Umwelt- und Ressourcenschutzes grundsätzlich Mehrweggeschirr genutzt werden, fordert die Ratsmehrheit. Und zweitens solle die Stadtverwaltung dafür ein entsprechendes Konzept ausarbeiten und dabei auch den Stadtmarketingverein mit ins Boot holen. Letzterer ist für mehrere Großveranstaltungen in Lehrte maßgeblich – etwa für das Weinfest oder den Parkhauslauf.

Antrag ist am 18. September Thema im Rat

Schon am Mittwoch, 18. September, soll der Antrag von Rot-Grün-Rot in einer Sitzung des Lehrter Rates erstmals offiziell vorgestellt werden. Dort wird er vermutlich zur weiteren Beratung in die zuständigen Fachausschüsse weitergeleitet.

Dass Lehrte bei seinen Festen in Sachen Abfallvermeidung etwas tun muss, steht für die Ratsmehrheit fest. Das Müllaufkommen sei bei Großveranstaltungen hoch. Einweggeschirr und Plastikbecher müssten weg. Ob das überhaupt funktionieren kann, und welche Folgen der Verzicht auf Plastik hätte, sollen unter anderem die Fachleute vom Stadtmarketing beantworten.

Citylauf ohne Plastikbecher?

Viel Plastikmüll fällt etwa beim Lehrter Citylauf an. Das stößt manchem Lehrter offenbar sauer auf. „Schade, dass dort nicht auf Plastikbecher und -flaschen verzichtet wurde. Es gibt doch Pappbecher und Glasflaschen“, meint etwa ein Leser und mahnt zu einem sensibleren Umgang mit der Umwelt. Sportveranstalter und auch Schulen sollten ihre Praxis, bei Großveranstaltungen zum Plastikbecher zu greifen, überdenken. Denn Großereignisse wie der Citylauf seien ja grundsätzlich sehr positiv zu bewerten. „Hoffen wir, dass die konstruktive Kritik aufgenommen wird“, meint der Leser.

Viele Veranstalter von Festen in Lehrte verzichten unterdessen schon längst auf Plastikbecher und -geschirr. Etwa die Markusgemeinde bei ihrem Sommerfest, das unlängst stattfand. Dort wanderte das Besteck aus Holz nach dem Gebrauch direkt in einen Feuerkorb.

Von Achim Gückel

Barocke Gedichte, die die Schönheit der Natur preisen, zwischen Rosen, Sonnenblumen und Engelwurz genießen – das können Besucher im Allegorischen Garten in Lehrte-Steinwedel. Die St.-Petri-Gemeinde lädt für Sonntag, 15. September, ab 15 Uhr zu einem poetischen Nachmittag samt Gartenbesichtigung ein.

12.09.2019

Er ist nagelneu und doch schon ein Sanierungsfall: An dem erst im Mai eröffneten Bolzkäfig in Ahlten wird nun der schadhafte Asphalt samt Unterbau beseitigt und ersetzt. Die Kosten dafür müssen das Bauunternehmen und der Lieferant des minderwertigen Baumaterials tragen.

12.09.2019

Eine besondere Auszeichnung haben drei Schülerinnen des Lehrter Gymnasiums bekommen: Die Mitglieder der Debate-Club-AG durften beim Europäischen Jugendparlament in Zypern über die Zukunft Europas mitdiskutieren – und mussten ihre Resolutionen dabei auf Englisch vorstellen und verteidigen.

12.09.2019