Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Kolonie Feierabend: Zwei Igel sind schon umgesiedelt
Aus der Region Region Hannover Lehrte Kolonie Feierabend: Zwei Igel sind schon umgesiedelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 12.04.2019
In der Kleingartenkolonie Feierabend locken Naturschützer derzeit Igel mit Futterstationen an. Quelle: Archiv (privat)
Anzeige
Lehrte

Auf dem Gelände der einstigen Kleingartenkolonie Feierabend ist es derzeit ruhig. Die Bagger sind dort vor ein paar Tagen abgerückt – die Stadt hatte Ende 2018 dort Bäume und Sträucher abgeholzt und ab dem 1. April geschreddert. Das Schnittgut blieb zunächst an Ort und Stelle liegen, um Tieren wie Igeln einen Unterschlupf für die Überwinterung zu bieten. Mittlerweile haben die Tiere ihren Winterschlaf beendet. Holz und Laub wurden abtransportiert. „Das war wichtig, um Vögeln damit keine potenziellen Brut- und Nistplätze mehr zu bieten“, betont Lehrtes Stadtsprecher Fabian Nolting.

Vorbereitung des Baulandes nicht vor Ende Mai

In den nächsten fünf oder sechs Wochen wird sich nach seiner Aussage auf dem einstigen Koloniegelände an der Manskestraße erst einmal nichts tun. Die Vorbereitung des Baulandes werde nicht vor Ende Mai beginnen. Bis das Gelände endgültig geräumt, die Lauben abgerissen und Baumstümpfe und Wurzelwerk entfernt werden, können Naturschützer auf der Fläche weiterhin Igel einsammeln. In Absprache mit der Stadt hatten sie in der Kolonie Ende März Futterstationen aufgestellt, um die Tiere anzulocken. Zwei Igel sind laut Nolting auf diese Weise auch schon gefunden und in den Hohnhorstpark umgesiedelt worden.

Anzeige

Lehrtes Stadtsprecher geht davon aus, dass in der einstigen Kleingartenkolonie aber noch weitere Igel leben. Da die Nächte derzeit aber noch sehr kalt seien, seien die Igel noch nicht so aktiv. „Wenn es wärmer wird, dürften die Naturschützer aber sicherlich noch mehr Tiere finden“, meint Nolting. Aktive Igel siedeln die Ehrenamtlichen dann in den Hohnhorstpark um. Schwächere Tiere werden bei der Igelhilfe Lüneburger Heide in Bad Bevensen aufgepäppelt.

Von Katja Eggers