Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Trauercafé des Hospizdienstes stellt seine Arbeit vor
Aus der Region Region Hannover Lehrte Trauercafé des Hospizdienstes stellt seine Arbeit vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 31.10.2019
Ein Einblick ins Trauercafé im Matthäus-Gemeindezentrum im Jahr 2016 . Quelle: Susanne Hanke/Archiv
Lehrte

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie ist in einem Trauercafé zugeht, erfährt das am Sonnabend, 2. November, zwischen 17 und 18 Uhr. Denn das Trauercafé des Ambulanten Hospizdienstes für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze in Lehrte feiert an diesem Tag einen runden Geburtstag: Seit nunmehr zehn Jahren kommen an jedem ersten Sonnabend des Monats von 15.30 bis 17.30 Uhr trauernde Menschen in den Räumen des Matthäus-Gemeindezentrums an der Goethestraße 20 in Lehrte zum Austausch mit anderen Betroffenen zusammen.

Mitarbeiter beantworten Fragen zur Trauerbegleitung

Im April 2009 hat das Trauercafé dort zum ersten Mal seine Türen geöffnet. Seitdem können trauernde Menschen dort in geschützter Atmosphäre miteinander über ihre Lebenssituation oder persönliche Belange sprechen, die anderswo keinen Platz haben. Mitarbeiter des Hospizdienstes, die für diese Aufgaben geschult wurden, kümmern sich im Trauercafé um das Wohl der Gäste und stehen als Ansprechpartner für spezielle Fragen der Trauerbegleitung zur Verfügung.

Der Besuch des Trauercafés ist kostenfrei und unabhängig von Konfession und Herkunft. Die Bäckerei Maaßen aus Lehrte unterstützt den Treff regelmäßig mit Kuchenspenden. Für das zehnjährige Bestehen öffnet das Trauercafé seine Türen für die Öffentlichkeit. Im Matthäus-Gemeindezentrum können sich an diesem Tag auch Besucher ohne eigene Betroffenheit einen Eindruck von der Arbeit des Trauercafés machen und mit den haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitern des Hospizdienstes ins Gespräch kommen. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich.

Lesen Sie auch

Zum Welthospiztag hat der Ambulante Hospizdienst in Sehnde über seine Arbeit gesprochen

Von Katja Eggers

Mehr als 200 Gäste haben am Mittwochmittag den Lehrter Bürgermeister Klaus Sidortschuk verabschiedet. Bei der Feier im Ratskellersaal gab es viele lobende Worte für den 56-Jährigen. Dieser übte in seiner Abschiedsrede auch ungewohnte Kritik und sprach von öffentlichen Verunglimpfungen in sozialen Netzwerken.

30.10.2019

Die Lehrter Polizei sucht nach dem Fahrer eines dunklen SUV, der in der Innenstadt einen Unfall verursacht hat. Dabei erlitt ein 16-Jähriger Verletzungen – der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um das Opfer zu kümmern. Der Autofahrer war in einer Einbahnstraße unterwegs gewesen.

30.10.2019

Bummel, Feuerschau im Neuen Zentrum, Märchenstunde an sieben Orten und zum Abschluss ein Laternenumzug: Der letzte verkaufsoffene Sonntag des Jahres in Lehrte hat am 3. November allerhand zu bieten.

30.10.2019