Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Volksbank vergibt 8200 Euro an Vereine
Aus der Region Region Hannover Lehrte Volksbank vergibt 8200 Euro an Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.12.2018
Bescherung bei der Volksbank: Vertreter der mit Spenden beschenkten Vereine treffen sich am Weihnachtsbaum. Quelle: Achim Gückel
Anzeige
Lehrte

 Für mehrere Lehrter Vereine und Institutionen hat es schon ein paar Tage vor dem Weihnachtsfest eine Bescherung gegeben. Sie haben von der Volksbank jetzt Spenden erhalten, die gezielt einzelnen Projekten zufließen. Das Geld stammt aus dem Überschuss des Gewinnsparens bei dem Kreditinstitut. Insgesamt verteilte die Volksbank 8200 Euro. Das sei ein „stolzer Betrag“, sagte die Leiterin der Hauptstelle am August-Bödecker-Platz, Beate Breuer, bei der Übergabe der symbolischen Schecks. Sie machte außerdem Werbung für die Fünf-Euro-Gewinnsparlose der Bank. Je mehr Überschüsse man aus der Aktion gewinne, desto mehr Geld fließe auch an die Vereine. Zurzeit haben in Lehrte 1100 Gewinnsparer nahezu 6000 Lose.

1000 Euro etwa gehen an den Förderverein Evangelische Altenpflege im Rosemarie-Nieschlag-Haus. Er investiert das Geld in Sinntafeln, die als therapeutisches Mittel insbesondere Demenzkranken helfen sollen. Beim SV 06 Lehrte fließt der Zuschuss in das Projekt „Alle an einen Ball“, bei dem behinderte und nichtbehinderte Kinder zusammen Fußball spielen. Der Erfolg dieser Aktion sei enorm, man wolle es möglichst bald auch auf Erwachsene erweitern und benötige Geld, um Trainer zu bezahlen, sagte ein Vertreter des Vereins. Die Matthäusgemeinde will von dem Zuschuss, den sie erhielt, Geräte für ihre Kita an der Goethestraße anschaffen.

Anzeige

Der FC Lehrte steckt seine Zuschüsse in Jugendtore, Bälle und eine neue Mähmaschine für den Rasen, der Chor Voices in Chance in ein Aufnahmegerät, der Modellbauclub Lehrte in seine Jugendarbeit. Weitere Schecks gab es für den Dart-Verein Steelbreakers, die Kampfsportschule Domin und den Hospizdienst im Rosemarie-Nieschlag-Haus. Auch die Lehrterin Helga Laube-Hoffmann bekam für ihr Projekt „Vom grauen Blech zum bunten Blickfang“ einen Zuschuss. Dabei hat sie seit dem Jahr 2011 gemeinsam mit Schülern Strom- und Verteilerkästen in Lehrte bunt angemalt. Jetzt stehen nach und nach Erneuerungen für diese Kunst im Lehrter Straßenraum an.

Von Achim Gückel