Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lehrte Zentraler Verkehrsknoten in Lehrte ist fünf Nächte lang dicht
Aus der Region Region Hannover Lehrte Zentraler Verkehrsknoten in Lehrte ist fünf Nächte lang dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 29.11.2019
Hier herrscht bald für fünf Abende und Nächte der Ausnahmezustand: Die Berliner Allee mit der Unterführung unter den Bahngleisen. Quelle: Archiv
Lehrte

Die Berliner Allee mit ihrer Trogstrecke unter den Bahngleisen ist die am meisten befahrene Straße in der Kernstadt. Und ausgerechnet sie wird in der ersten Woche im Dezember für Ausbesserungsarbeiten zeitweise gesperrt. Autofahrer müssen dann weite Umwege hinnehmen. Die offiziellen Umleitungen führen unter anderem über den Ostring, die Osterstraße und die Hagenstraße sowie über die Westtangente, die Ahltener Straße, den Westring und die Iltener Straße. Die Beschilderungen für diese Routen stehen bereits.

Sperrung jeweils von 18 bis 6 Uhr

Die Berliner Allee ist allerdings nicht durchgehend unpassierbar. Die Sperrungen in Höhe der Volksbank, kurz vor der Kreuzung mit der Marktstraße sowie am westlichen Ende der Germaniastraße, sollen nach Mitteilung aus dem Lehrter Rathaus stets um 18 Uhr beginnen und bis zum jeweils nächsten Morgen, 6 Uhr, andauern. Erstmals dicht gemacht wird der Verkehrsknoten am Montag, 2. Dezember, um 18 Uhr. Die Sperrungen werden voraussichtlich fünf Abende und Nächte umfassen, also bis zur Nacht zu Sonnabend, 7. Dezember.

Auftraggeber für die Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn ist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Denn die Berliner Allee gehört zum Verlauf der Bundesstraße 443. Bei den Ausbesserungen sollen unter anderem Blasen im Asphalt beseitigt und Erneuerungen der Fahrbahnoberfläche erledigt werden, heißt es.

Lesen Sie auch

Von Achim Gückel

Lehrte verliert einmal mehr zwei alte Gebäude: Der Abriss der beiden Villen auf dem früheren Stadtwerkegelände hat am Donnerstagvormittag offiziell begonnen. Dabei kam bei manchem Betrachter der Szenerie Wehmut auf.

28.11.2019

Funkelnde Steine, uralte Ammonite und wunderschöne Schmuckstücke: Am Sonntag, 1. Dezember, ist im Lehrter Kurt-Hirschfeld-Forum wieder Mineralien- und Fossilienbörse. Mehr als 20 Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet zeigen dann „Schätze der Erde“.

28.11.2019

Ein 34 Jahre alter Lehrter ist der Polizei im November zum zweiten Mal ins Netz gegangen. Anfang des Monats war er mit mehr als 3 Promille am Steuer erwischt worden, jetzt wurde er in Sehnde erneut kontrolliert – und war trotz Führerscheinentzug wieder mit dem Auto unterwegs.

28.11.2019