Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Nöpkes große Chance
Aus der Region Region Hannover Neustadt Nöpkes große Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.05.2017
Von Dirk von Werder
Die Dudenser freuen sich über ihre Silbermedaillexxcv2016 jubelten die Dudenser - Silbermedaille im Land.
Die Dudenser freuen sich über ihre Silbermedaillexxcv2016 jubelten die Dudenser - Silbermedaille im Land. Quelle: Susanne Doepke
Anzeige
Nöpke

Am Donnerstag, 18. Mai, kommt die Jury - und hat ein überschaubares Programm. Die Nöpker erwarten die Wertungsrichter um 9 Uhr am Isländerhof, Dickenhoopsweg. Zweites Ziel des Gremiums ist an diesem Tag der Wunstorfer Stadtteil Mesmerode. Am Freitag geht es gen Süden: Eldagsen (Springe) und Jeinsen (Pattensen) sind die beiden anderen Mitstreiter.

Vier Dörfer in der gesamten Region Hannover nehmen teil, wollen ihre Zukunftsfähigkeit unter Beweis stellen. Schwerpunktthema dieses Jahr: Integration und Willkommenskultur. Zumindest das Siegerdorf wird für den Entscheid auf Bezirksebene gemeldet. Auf der Ebene nahm vor zwei Jahren der Siegeszug Dudensens, einem Nachbardorf von Nöpke, so richtig Fahrt auf. Als eines von drei Dörfern Niedersachsens qualifizierte sich Dudensen schließlich für den Bundesentscheid, wurde dort zu Jahresbeginn als eines der zukunfsträchtigsten Dörfer Deutschlands gefeiert.

Nöpke kann folglich schlimmstenfalls vierter werden, ein Platz "unter den ersten drei" ist zum Greifen nah und würde in den Analen sicher gut klingen. Der Dorfwettbewerb auf städtischer Ebene soll 2019 wieder ausgerichtet werden. Zuletzt nahmen 2013 sieben der 30 Neustädter Dörfer teil - darunter auch Nöpke und Dudensen.