Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Froschbrunnen wird repariert
Aus der Region Region Hannover Neustadt Froschbrunnen wird repariert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.05.2017
Von Kathrin Götze
Henry Meyer (links) und Aziz Sünün bereiten die Reparatur des Brunnens auf dem Marktplatz vor.x Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Dafür müssen sie ganze Schichten der ringförmig gemauerten Steine zunächst abbauen, um sie dann stabil wieder einzubauen. Zum Teil sind die Elemente mit Metallsteckern verbunden. Wahrscheinlich werden sie auch miteinander verklebt, um besonders gute Stabilität zu gewährleisten, sagte Mitarbeiter Henry Meyer am Dienstag auf der Baustelle.

"Die Reparatur ist schwieriger als erwartet", sagt Stadtsprecherin Carmen Rigbers. Sie werde voraussichtlich eine Woche dauern. Am Freitag, dem Markttag, machen die Maurer eine Pause, um nicht den Platz zu blockieren. Die Stadt rechnet mit rund 6000 Euro Reparaturkosten.

Noch immer haben Stadt und Polizei nicht herausgefunden, wer den Brunnen Anfang April angefahren und damit den Schaden im Mauerwerk verursacht hat. Wer es weiß oder auch nur einen Hinweis geben kann, wird gebeten, die Stadtverwaltung zu verständigen, Telefon (05032) 84487.

Bürgermeister Uwe Sternbeck will im Rahmen seiner Möglichkeiten die Forderung nach besserer Qualität des Trinkwassers unterstützen. Das hat der Verwaltungschef in der Antwort auf eine Anfrage der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) zugesagt. Er weist aber darauf hin, dass dies nicht einfach wird.

Kathrin Götze 05.05.2017

Lohnunternehmer Oliver Genz arbeitet satellitenunterstützt: Beim Mais drillen werden Bodenqualität und Traktorstandort kontinuierlich miteinander abgeglichen, so dass die Saatgutmenge optimal auf die jeweiligen Standortbedingungen abgestimmt wird.

05.05.2017

Vier Einbrüche vom Wochenende hat die Polizei am Dienstag gemeldet. Betroffen sind eine Bäckerei an der Landwehr, ein Wohnhaus in Poggenhagen, außerdem zwei Baucontainer sowie ein Rohbau im Nordwesten der Kernstadt.

Kathrin Götze 05.05.2017