Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Projekt Babylotsen startet in Neustadt
Aus der Region Region Hannover Neustadt Projekt Babylotsen startet in Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:18 13.02.2019
Babylotsen im Einsatz. Quelle: Getty Images/iStockphoto
Anzeige
Neustadt

Wickeln, stillen und der ständige Schlafmangel – nach der Geburt des ersten Kindes verändert sich die Lebenssituation einer Familie plötzlich. Schon zu Beginn der Schwangerschaft, kommen viele Fragen bei werdenden Eltern auf. Im KRH Neustadt startet jetzt das Pilot-Projekt Babylotsen der Region Hannover. Bereits auf der Wochenbettstation sollen den jungen Familien fachkundige Ansprechpartner zur Verfügung stehen. „Die Babylotsen unterstützen Eltern dabei, sich von Anfang an im Umgang mit ihrem Baby sicherer zu fühlen. Die Babylotsen sind stationär direkt vor Ort und können frühzeitig gut mit den Eltern in Kontakt kommen – damit schließt das Programm die Lücke zwischen der Gesundheitshilfe und den Frühen Hilfen“, so Andrea Hanke, Dezernentin für Soziale Infrastruktur der Region Hannover.

Laut Projektvorhaben nehmen die Lotsen in der Geburtsklinik auch Kontakt zu Mutter und Vater auf, um zu klären, ob es zum Beispiel gesundheitliche, finanzielle oder soziale Probleme gibt. Die Beratung der Babylotsen ist kostenlos und kann freiwillig in Anspruch genommen werden. Rund 156.000 Euro will die Region Hannover in den nächsten drei Jahren in das Projekt investieren. Dafür hat der Jugendhilfeausschuss am vergangenen Donnerstag grünes Licht gegeben –abschließend entscheidet die Regionsversammlung am 26. Februar über das Vorhaben. Wann das Projekt in Neustadt genau startet, wird bekannt gegeben.

Anzeige

Von Marleen Gaida

Anzeige