Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Club Miami: Neustadt bekommt eine neue Disco
Aus der Region Region Hannover Neustadt Club Miami: Neustadt bekommt eine neue Disco
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 10.09.2019
Mohammed Rihani ist 2015 aus dem syrischen Aleppo nach Deutschland geflohen - in Neustadt will er nun dafür sorgen, dass die Jugend am Wochenende wieder in der eigenen Stadt tanzen kann. Quelle: Mario Moers
Neustadt

Black Music, Reggaeton und House-Musik – immer sonnabends, mitten in der Stadt. Mit einer regelmäßigen Clubnacht in seiner Shisha-Bar Club Miami will Barbesitzer Mohammed Rihani das Neustädter Nachtleben anheizen. Für Sonnabend, 14. September, lädt die Bar am Wallhof das erste Mal zur Disconacht ein. Rihani hofft, mit dem Angebot vor allem eine junge Zielgruppe anzusprechen.

Lounge mit Dancefloor

Die Shisha-Bar Club Miami in Neustadt verwandelt sich künftig jeden Sonnabend in eine Disko. Der Eintritt zu den Clubnächten ist frei. Gespielt wird unter anderem Black Music und House.

„Wenn es in meiner Stadt einen Club gibt, dann brauche ich nicht jedes Wochenende nach Hannover fahren“, sagt Rihani. Der 25-jährige Syrer hat die Shisha-Bar hinter dem Eiscafé Martino im Frühjahr übernommen. Äußerlich unscheinbar, mit einer gesprungenen Scheibe am Eingang, hat das Innere der Bar durchaus Club-Atmosphäre zu bieten. Lounge-Sessel, eine Bar und der Dancefloor, was braucht es mehr? Wohlwollende Nachbarn möglicherweise? „Mit denen habe ich bereits gesprochen. Draußen hört man von der Musik nichts, das haben wir getestet“, sagt Rihani. In der Vergangenheit war sein Vorgänger in der damaligen „Time out Lounge“ genannten Shisha-Bar immer wieder mit Anwohnern in Konflikt geraten. So ein Szenario will Rihani von Anfang an vermeiden.

Erfahrungen als Clubbesitzer hat Rihani bislang keine, aber er ist motiviert. Den Club Miami, den er mit Unterstützung von Freunden betreibt, betrachtet der junge Flüchtling auch als persönliche Chance. „Ich möchte mein eigener Herr sein“, sagt er. 2015 ist der gelernte Mechatroniker aus Aleppo nach Deutschland geflohen. Für einen Job bei einer hiesigen Baufirma zog er nach Neustadt. „Ich finde es schade, dass es hier keine solchen Angebote für die Jugendlichen gibt, wo sie sich am Wochenende treffen“, sagt er. Die nächste und einzige Disco im Neustädter Land ist seit mehr als 50 Jahren die Blaue Maus in Rodewald. Ab dem kommenden Wochenende soll sich das ändern.

Die Clubnacht imClub Miami, Am Wallhof 3, startet an Sonnabend, 14. September, um 22 Uhr. Geöffnet ist bis etwa 5 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Bier kostet 2,50 Euro, Longdrinks ab 3,50 Euro, Cocktails um die 5 Euro.

Mohammed Rihani ist 2015 aus dem syrischen Aleppo nach Deutschland geflohen - in Neustadt will er nun dafür sorgen, dass die Jugend am Wochenende wieder in der eigenen Stadt tanzen kann. Quelle: Mario Moers

Mehr Neustädter Nachtleben:

Von Mario Moers

Viele Besucher haben sich beim Tag der offenen Tür in der Musikschule Neustadt über das Angebot der Einrichtung informiert. Schulleiterin Evelyn Boß stellte zudem ein neues Banner vor.

09.09.2019

Der Computervirus Emotet hat die Stadtverwaltung in Neustadt immer noch fest im Griff: Noch voraussichtlich die ganze Woche bleibt das Rathaus offline. Bürger, die wichtige Dinge zu erledigen haben, können sich aber telefonisch im Stadtbüro melden.

09.09.2019

16-Millimeter-Kurzfilme in der alten Wallanlage: Am 15. September sind die „Garten-Geheimnisse“ vom Erichsberg zu begutachten. Theater, Lesungen und historische Rückblicke warten auf die Besucher.

10.09.2019