Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Repenning bietet Freiraum zum Malen
Aus der Region Region Hannover Neustadt Repenning bietet Freiraum zum Malen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 16.05.2019
Auch Jungen malen gern: Skye (links) und Freunde sind von Farben begeistert. Quelle: Dirk von Werder
Neustadt

Sechs Plätze gibt es im „MALfreiRaum“ an der Gerhart-Hauptmann-Straße 7, aber maximal fünf Pinsel. Das liegt nicht daran, dass hier äußerst sparsam gewirtschaftet wird – nein Tanja Repenning, Mediendesignerin mit pädagogischem Grundstudium, setzt in ihren Kursen im freien Malen auf Gemeinschaftsarbeit der Teilnehmer. Jeder fertigt sein Bild nach eigenem Geschmack und Sinn, tauscht sich aber ständig mit den anderen aus, stimmt sich ab – „grüne Farbe, grüner Pinsel, den brauch ich jetzt mal“.

„Malzeiten“, nennt Repenning, die mehrere Jahre auch an der Jugendkunstschule in Neustadt gearbeitet hat, ihr Angebot für alle Altersgruppen. Zweimal wöchentlich ist der Raum geöffnet, Malende kommen jeweils nach Voranmeldung. Denn es gibt keine festen Gruppen, gemalt wird altersübergreifend. „So erreichen wir eine größtmögliche gegenseitige Inspiration der Teilnehmer“, sagt sie. Gemeinsam werde eine große, bunte Farbpalette genutzt, auf der „leuchtende, inspirierende Farben“ bestimmend sind.

Tanja Repenning leitet die kreative Kundschaft in kleinen Gruppen an. Quelle: Dirk von Werder

Und da zu jeder Malzeit eben höchstens sechs Malende kommen, könne sie als Leiterin optimal unterstützen. Jeder male in seinem eigenen Tempo, nach eigenen Vorstellungen. Und in fast beliebiger Größe, denn an der Malwand könnten Bilder, „in alle Richtungen wachsen.“ Tanja Repenning ist in der Region für ihre Arbeit bekannt, bietet feste Malzeiten unter anderem auch im Kulturzentrum Havelse an. Näheres zum Malen in Neustadt – es gibt auch Angebote für Familien-Malzeiten – unter www.malfreiraum.info.

Von Dirk von Werder

Ein Anhänger mit Blitzgerät kann wahrscheinlich im Oktober in Betrieb gehen – dann kann auch die Stadt wieder in Eigenregie das Tempo der Autofahrer an neuralgischen Punkten kontrollieren. Die Polizei hat bei Messungen diese Woche bereits 77 Verstöße festgestellt.

19.05.2019

Dominic Herbst möchte der nächste Bürgermeister von Neustadt werden. Seine Ziele muten rot an, sind aber im Kern grün wie seine Partei, der er angehört. Neustadts Politik kennt er aus seiner Arbeit als Fraktionsvorsitzender von den Grünen und Linken. Jetzt möchte er auch die Verwaltung führen.

18.05.2019

Bald ist es soweit: Dann bekommen die Lehrer von den Abiturienten ihre Macken und Marotten vor Augen geführt. Und zwar bei der Abi-Revue, einer Aufführung, die die Schüler gerade einstudieren.

18.05.2019