Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Sanierung der Hagener Straße erneut verschoben
Aus der Region Region Hannover Neustadt Sanierung der Hagener Straße erneut verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:09 16.04.2019
Der Seitenraum der Hagener Ortsdurchfahrt ist kaputter als die Behörde angenommen hatte. Quelle: Kathrin Götze
Anzeige
Hagen

Die Zusage hatte eigentlich gelten sollen. Doch nun hat die Landesbehörde für Straßenverkehr erneut die dringend notwendige Sanierung der Hagener Straße aufgeschoben. Sie soll nun in den Sommerferien statt in den Osterferien vorgenommen werden. Wie berichtet, ist die Straße zwischen der Einmündung Hagener Berg und Zur Teufelskuhle in einem sehr schlechten Zustand, eine für Herbst geplante Sanierung war schon in die Osterferien verschoben worden. Grund für die erneute Verschiebung sei, dass bei einer Untersuchung vor Ort festgestellt worden sei, dass der Aufwand doch größer würde als zunächst gedacht, berichtet der städtische Verkehrskoordinator Benjamin Gleue.

Die Seitenräume der Straße, Fahrbahnränder und Gossen, seien deutlich stärker zerstört als die Behörde angenommen hatte, sagt Gleue. Deshalb sei es mit einer bloßen Erneuerung des Belags nicht getan, eine Grunderneuerung müsse passieren. Statt der angedachten drei bis vier Tage müsse man nun mit drei bis vier Wochen Bauzeit und Straßensperrung planen – „dafür reichen die Osterferien einfach nicht aus“, sagt Gleue.

Anzeige

Von Kathrin Götze

Anzeige