Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Seefest am Franzsee steigt – auch ohne ausreichend Wasser
Aus der Region Region Hannover Neustadt Seefest am Franzsee steigt – auch ohne ausreichend Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 27.05.2019
So soll es hoffentlich bald wieder am Franzsee aussehen. Das Foto von der „italienischen Nacht“ zeigt den See 2018 – damals noch mit ausreichend Wasser. Aktuell ist der Wasserstand zu niedrig zum Baden. Quelle: Mirko Bartels
Anzeige
Mandelsloh/Amedorf

Im Neustädter Land gibt es Badefans, die wünschen sich nichts sehnlicher als ganz viel Regen. Denn nur, wenn der Wasserspiegel im Mandelsloher Naturbad Franzsee wieder deutlich steigt, kann dort die Sommer-Badesaison beginnen. In Folge des Hitzesommers 2018 ist der Wasserstand derzeit zu niedrig, an Schwimmen ist nicht zu denken. Für Himmelfahrt am Donnerstag, 30. Mai, lädt die Franzsee-Initiative auch ohne ausreichend Wasser zur Party am Ufer ein.

Daumendrücken für Schietwetter

Das Seefest mit Livemusik, Sport und Verpflegung lockte in den vergangenen Jahren viele Badefans an den Franzsee – daran soll kein Wassermangel etwas ändern. „Aufgeben ist nicht unser Ding. Gemeinsam wollen wir die Daumen drücken für ein paar Tage norddeutsches Schietwetter“, sagt die Vorsitzende der Franzsee-Initiative Christiane Gruber. Ab 11 Uhr ist der Franzsee am Feiertag wieder Ausflugsziel für Familien. Tischtennis, Volleyball und Fußball funktionieren doch auch ganz ohne Wasser. Live-Rockmusik von der Gruppe 80proof und ein üppiges Franzsee-Büfett bieten auch den weniger sportlichen Besuchern etwas.

Anzeige
Die Idylle täuscht: Mehr als ein Meter Wasser fehlt im Franzsee. Quelle: Mirko Bartels

Die Freunde des Franzsees stellen an dem Tag auch die umfangreichen Sanierungs- und Umbauergebnisse vor, die den See für die kommenden zwei Jahrzehnte attraktiv machen sollen. Rund 93.000 Euro Fördergelder aus dem EU-Leader-Programm „Meer und Moor“ flossen in die Neugestaltung der Spundwand sowie des Ufer- und Eingangsbereichs. Mit viel ehrenamtlichem Engagement wurde der See eigentlich pünktlich zum Sommeranfang herausgeputzt.

Möglicherweise Abhilfe aus der Leine

Damit hier auch bald wieder geschwommen werden kann, wird derzeit geprüft, ob Wasser aus der Leine Abhilfe schaffen kann. Die FDP-Regionsfraktion hat jüngst angekündigt, dass Thema mit hoher Priorität zu behandeln. „Eine Beschleunigung des Verfahrens ist zwingend erforderlich, um Flora und Fauna zu schützen, aber auch dieses Ausflugsziel für die Neustädter zu erhalten“, sagt FDP-Mann Arne Wotrubez.

Von Mario Moers