Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Seniorenwohnanlage am Steinhuder Meer soll Mitte 2020 eröffnen
Aus der Region Region Hannover Neustadt Seniorenwohnanlage am Steinhuder Meer soll Mitte 2020 eröffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 10.10.2019
Me(h)erblick mit Mehrkosten. Die 26 Apartments in der Einrichtung haben ihren Preis. Sie sind zwischen 30 und 55 Quadratmeter groß und ab 1300 Euro im Monat zu mieten. Quelle: Mario Moers
Mardorf

Dieser Ausblick aus diesem Seniorenheim gehört sicher zu den schönsten der ganzen Region: Der neue Wohnpark am Ufer des Steinhuder Meers wird nach Einschätzung des Betreibers im Frühjahr 2020 bezugsfertig sein. Die Vermarktung der 80 Heimplätze soll noch in diesem Winter beginnen. Bei einer Besichtigung berichteten Mitarbeiter der Betreiberfirma Hahne Holding am Mittwoch über den Stand der Arbeiten. Einem weiteren Projekt in Mardorf erteilte das Unternehmen derweil eine Absage.

Malerisches Idyll

„Wir haben hier ein Angebot geschaffen, wo jeder gerne älter werden will“, sagt Peter Fächner. Der Mitarbeiter aus der Marketing-Abteilung ist zufrieden mit dem Baufortschritt. Lediglich auf einen Keller habe man aufgrund der Nähe zum Wasser verzichten müssen, erzählt er. Bereits aus dem Rohbau heraus, ist der Ausblick der künftigen Bewohner ein Genuss.

Zwar etwas grau, aber weit und offen liegt das Steinhuder Meer vor den Fenstern der Seniorenapartements, die im zweiten Stockwerk entstehen. Ein Holzanleger ragt in das Wasser, in der Ferne zeichnet sich der Kaliberg in Bokeloh vor dem Horizont ab. Der Fliegenpilzkiosk steht wie ein bunter Farbklecks vor dem ruhigen Idyll. Neben 80 Wohnheimplätzen entstehen 26 Apartments. Sie können bereits gemietet werden. „Bis auf vier sind bereits alle vergeben“, sagt Hahne-Mitarbeiterin Carmen Ruttka. 30 bis 55 Quadratmeter groß sind die attraktiven Seniorenwohnungen. Die Miete beginnt bei 1300 Euro im Monat. Für die Heimplätze wird der Eigenanteil bei „unter 2000 Euro“ im Monat liegen, möglicherweise im Bereich 1600/1700 Euro. Genau will sich der Betreiber da noch nicht auf einen Preis festlegen.

Die Attraktivität der im Bau befindlichen Seniorenresidenz am Steinhuder Meer in Mardorf ist bereits im Rohbau ersichtlich. Im Mai 2020 könnten die ersten Bewohner einziehen.

Kein weiterer Bau im Kiefernwald

Zusätzlich zu dem Wohnangebot wird in dem Wohnpark Steinhuder Meer auch eine Tagespflege angeboten, allerdings nur werktags. Ein ambulanter Pflegedienst rundet das umfassende Betreuungsangebot ab. Auch ein Wechsel oder Mix zwischen den einzelnen Angeboten soll möglich sein. „Wenn ein Bewohner pflegebedürftig wird, kann er gegebenenfalls den ambulanten Dienst in der eigenen Wohnung nutzen“, sagt Fächner.

Wenn alles gut laufe, sei man hoffentlich bis Ende des Jahres voll belegt. Die Hahne Holding betreibt bereits Seniorenwohnparks in Meyenfeld, Grasdorf und das Heidehaus in Garbsen. Bei dem Richtfest vor einem Jahr gab es noch Pläne für ein weiteres Projekt. Die Topas GmbH, ein Betrieb des Bauherren, hatte bei einer Zwangsversteigerung ein 10.000-Quadratmeter-Grundstück in einem Kiefernwald bei Mardorf erworben – möglicherweise für eine weitere Residenz. „Das hat sich aber inzwischen erledigt“, erteilt Fächner diesem Plan eine Absage.

Bis zur Eröffnung bleibt nicht nur in dem Rohbau einiges zu tun. Im Bereich der Zufahrt über den Warteweg (gegenüber der Jugendherberge) soll eine kleine Parkfläche entstehen. Ein Fußweg soll dabei den Zugang zum Meer auch für Passanten sicherstellen. Nicht geplant sei dagegen, in dem Haus ein öffentliches Café einzurichten – ein Wunsch, der von einigen Mardorfern geäußert wurde.

Werbung in eigener Sache: Peter Fächner und seine Kollegin Carmen Ruttka (links) aus der Marketing-Abteilung des Bauherren (Hahne Holding) informieren über den Baufortschritt. Quelle: Mario Moers

Mitarbeiter gesucht

Rund Hundert Mitarbeiter werden in dem Wohnpark Steinhuder Meer beschäftigt sein. Die Betreiberfirma ist zuversichtlich, die Fachkräfte auch in der angespannten Marktlage für sich zu gewinnen. „Bewerben Sie sich aber gerne oder sagen es weiter, wenn Sie jemanden kennen“, sagt Fächner.

Zum Weiterlesen:

Richtfest bei der Seniorenresidenz in Mardorf

Was ist eigentlich altersgerechtes Wohnen?

Vor zwei Jahren eröffnete die Seniorenresidenz im Leinebogen

Von Mario Moers

Farbenfrohe Motive zeigt die Neustädterin Brigitte Schwanke, kurz Brisch, aktuell im St. Nicolaistift an der Lindenstraße. Auch Gäste dürfen die Ausstellung besuchen.

10.10.2019

Rote und weiße Rosen zum Gedenken: Einen Tag nach dem antisemitischen Anschlag auf eine auf eine Synagoge in hat der Arbeitskreis Regionalgeschichte Blumen am Mahnmal für die Neustädter Juden abgelegt.

10.10.2019

Die Straße Rundeel ist am Donnerstag bis 17 Uhr gesperrt. Der Grund sind Arbeiten an einem Mehrfamilienhausneubau.

10.10.2019