Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Stadtkommando der Feuerwehr wieder komplett
Aus der Region Region Hannover Neustadt Stadtkommando der Feuerwehr wieder komplett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 27.02.2019
Torben Klingemann (links) und Christian Brandt (rechts) sind die neuen Stellvertreter von Stadtbrandmeister Robert Krenz. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Die Führungsriege der Stadtfeuerwehr ist wieder komplett: Am Sonntag haben die Ortsbrandmeister und ihre Stellvertreter Torben Klingemann und Christian Brandt zu neuen Stellvertretern von Stadtbrandmeister Robert Krenz gewählt. Damit hat Krenz wieder Unterstützung, nachdem Ende November Hans-Dieter Jaehnke und Sebastian Röhr wegen interner Unstimmigkeiten gemeinsam zurückgetreten waren.

Feuerwehr brauchte mehrere Anläufe zur Wahl

Bereits im vergangenen Jahr sollte ein Stellvertreter neu gewählt werden, weil Jaehnke die Altersgrenze erreichte. Torben Klingemann und Heiko Degering traten an, doch in drei Wahlgängen fand sich keine ausreichende Mehrheit für einen der Bewerber. Diesmal, mit drei Kandidaten, klappte es: Im ersten Wahlgang vereinte Klingemann 29 Stimmen auf sich, Degering 17 und Brandt 4. Zur Stichwahl verzichtete Degering auf die Kandidatur, Klingemann bekam 44 Stimmen von den 52 anwesenden Ortsbrandmeistern und Stellvertretern. Doch die faire Geste brachte Degering kein Glück, bei der Wahl zum zweiten Stellvertreter erhielt er nur 22 Stimmen, Brandt 30.

Klingemann und Brandt sind gewählt

Klingemann ist 28 Jahre alt, wechselte vor wenigen Jahren aus Eilvese zur Feuerwehr Neustadt. Er ist auch hauptberuflich Feuerwehrmann bei der Feuerwehr Hannover. Der 52-jährige Brandt lebt in Empede, hat lange Feuerwehrerfahrung und gehörte bereits dem Stab der Stadtfeuerwehr an.

„Zukunft gestalten“, lautet das Jahresmotto – wohin es gehen soll, haben die Ehrenamtlichen jüngst in langen Sitzungen erarbeitet – Bürgermeister Uwe Sternbeck hatte sie darum gebeten. Neben taktischen Fragen ging es dabei auch um Ausrüstung – eine zentrale Forderung ist bei der Stadt bereits angekommen: Auch die kleineren Feuerwehren sollen nach und nach Fahrzeuge mit Wassertank bekommen, wie Sternbeck in seinem Grußwort ankündigte.

Feuerwehr bereitet sich auf Zukunft vor

Er regte an, sich auch mit Löschrobotern und Erkundungsdrohnen zu beschäftigen. „Sehen wir die Chancen vor dem Risiko, so etwas kann schneller kommen als man denkt“, sagte Sternbeck. Er mahnte die Führungskräfte, Probleme im richtigen Kreis anzusprechen – kurz vor der Versammlung hatte sich Esperkes Ortsbrandmeisterin Marlena Gondesen öffentlich beschwert, weil lange bestellte Uniformen für Feuerwehranwärter noch nicht eingetroffen sind.

Nachwuchsarbeit läuft gut

In Sachen Nachwuchs ist die Feuerwehr gut dabei: 53 Frauen und Männer haben am Dienstag die Truppmannausbildung begonnen, Voraussetzung für den aktiven Dienst. Auch die Jugendfeuerwehren sind bestens besetzt, wie der neue Jugendwart Christian Schwertner vermeldete: Mit 356 Mädchen und Jungen stellt Neustadt die stärkste Jugend in der Region Hannover. Ähnlich gut sieht es bei den Jüngsten aus: Kinderfeuerwehrwart Markus Giebel hat zum Jahreswechsel 296 Mitglieder auf seiner Liste. Beide verwiesen auf die großen Teams, die sich um die Betreuung kümmern. Und auch die Einsatzabteilung ist stark wie nie: Erstmals hat die Stadtfeuerwehr die Marke von 1200 aktiven Mitgliedern erreicht, wie Stadtbrandmeister Krenz froh vermeldete.

Die jungen Führungskräfte bilden sich fleißig fort. Befördert wurden Miriam Reinhardt, Michael Moritz, Christian Schwertner, Ann-Katrin Kahle, Marlena Gondesen, Jan-Patrique Ellermann, Lars Bergmann, Thimo Grube, Alexander Depping und Dennis Hausmann. Eine besondere Ehrung bekam Mark Nordmann, der den Posten als Borsteler Ortsbrandmeister nach zwölf Jahren in Kürze an Marco Hockemeyer weitergibt.

Von Kathrin Götze

Fällarbeiten im Eichenhain Haesterkamp: Insgesamt 17 alte Eichen mussten gefällt werden, um Gefahren für Passanten und Häuser abzuwenden, wie es hieß.

24.02.2019

Pastorin Christa Hafermann aus Kolenfeld und Pastor Marcus Buchholz aus der Liebfrauengemeinde Neustadt sind neue Stellvertreter von Superintendent Michael Hagen.

24.02.2019

Frieren soll beim Gottesdienst in Eilvese keiner mehr. Mit einem Putztag enden die Umbau- und Renovierungsarbeiten in der Dorfkirche. Am Weltgebetstag, dem 1. März, öffnet das Gotteshaus wieder .

27.02.2019