Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Zwei Unfälle in der Nacht zu Sonnabend
Aus der Region Region Hannover Neustadt Zwei Unfälle in der Nacht zu Sonnabend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 10.11.2019
In Bordenau hat ein 22-jähriger Autofahrer eine Gartenmauer gerammt. Quelle: Kathrin Götze
Bordenau/Eilvese

Zwei Unfälle hat die Polizei in der Nacht zu Sonnabend auf den Straßen des Neustädter Landes registriert.

In Bordenau fuhr ein 22-jähriger Frielinger gegen 2.15 Uhr mit seinem Ford Fiesta gegen eine Grundstücksmauer. Er blieb dabei unverletzt, am Auto entstand Totalschaden. Die Feuerwehr musste anrücken, um ausgelaufene Betriebsstoffe aufzunehmen. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Atemtest ergab 2,12 Promille, wie die Polizei berichtet.

19-jähriger fährt auf B 6 gegen Ampelmast

Aus bislang nicht ermittelten Gründen kam in derselben Nacht gegen 5.15 Uhr ein 19-jähriger Fahrer bei Eilvese von der Bundesstraße 6 ab. Sein Wagen prallte gegen einen Ampelmast. Der junge Wachmann war in Richtung Hannover unterwegs gewesen. Er wurde leicht verletzt ins Neustädter Krankenhaus gebracht, sein Skoda Fabia ist laut Polizeibericht stark beschädigt. Der Notdienst der Straßenmeisterei kam, um den Ampelmast zu sichern.

Mehr Polizeimeldungen aus dem Neustädter Land finden Sie hier

Von Kathrin Götze

Von Neustadts Synagoge zum Mahnmal: 80 Menschen gedachten der Opfer der NS-Zeit in einem Gedenkzug. Ziel war das Mahnmal am Standort zwischen den Brücken, das an die geflüchteten, vertriebenen und ermordeten Neustädter Juden erinnert.

10.11.2019

Die Polizei warnt vor Haustürgeschäften mit reisenden Handwerkern. Oft würden die Arbeiten nicht sachgemäß ausgeführt, dafür sei die Rechnungssumme anschließend umso höher.

10.11.2019

Die Ehrenamtlichen der Fahrradwerkstatt in Neustadt haben gut zu tun: Rund 100 Fahrräder haben Amir Koujouie und seine Mitstreiter für Flüchtlinge gesammelt – diese müssen nun auf Vordermann gebracht werden.

08.11.2019