Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Adventsmärkte im Neustädter Land
Aus der Region Region Hannover Neustadt Adventsmärkte im Neustädter Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 26.11.2018
Bei den Rübenzwergen gibt es selbstgebastelten Weihnachtsschmuck zu kaufen. Quelle: privat
Anzeige
Neustädter Land

Mit der Eröffnung des Weihnachtsmarkts an der Marktstraße am Montagabend hat die Saison für Weihnachts- und Adventsmärkte nun offiziell begonnen. und es geht munter weiter:

In Neustadt veranstaltet die KGS pünktlich zum ersten Adventswochenende am Freitag, 30. November, 14 bis 17 Uhr, ihren traditionellen Adventsbasar.

Anzeige

Der Kindergarten Rübenzwerge lädt für Sonntag, 9. Dezember, 15 bis 17.30 Uhr zum Weihnachtsbasar in seine Räume an der Von-Weber-Straße 11 b ein.

Unicef-Postkarten verkauft Heide Eggers wieder am Freitag, 30. November, im Trendhaus Ohlau, Marktstraße 10, zugunsten weltweiter Unicef-Projekte für Kinder in Not.

Zum Weihnachtsbaum-Anleuchten versammeln sich die Helstorfer am Freitag, 30. November, um 18 Uhr beim Gerätehaus, Brückenstraße.

In Niedernstöcken organisieren die Vereine und Institutionen des Dorfes am 1. Dezember einen kleinen besinnlichen Weihnachtsmarkt an der Kirche, der nach dem Gottesdienst um 16 Uhr eröffnet.

In diesem Jahr wird der Weihnachtsmarkt in Mardorf, am Wochenende, 1. und 2. Dezember, auch ein Karussell und ein buntes Musikprogramm anbieten. Er öffnet jeweils um 15 Uhr.

Im Vereinshaus Hagen, Am Sportplatz, öffnet der Markt am Sonntag, 2. Dezember, um 15 Uhr, zeitgleich zum letzten Heimspiel der 1. Herrenmannschaft. Für die Tombola mit Überraschungspaketen werden noch Spender gesucht, die etwas verschenken möchten. Die Gegenstände können in der Mühlenfelder Apotheke, der Grundschule oder Vereinshaus TSV Mühlenfeld (nach 16 Uhr) abgegeben werden.

Der Weihnachtsmarkt in Mandelsloh findet wieder am Sonntag, 2. Dezember, auf dem Vorplatz der St. Osdag-Kirche statt. Die Geschichtswerkstatt der Dorfentwicklung präsentiert Historisches über das Dorf.

Der Weihnachtsmarkt aller Warmeloher und Esperker Vereine und Institutionen lädt für Sonnabend, 8. Dezember, ab 15 Uhr mit zahlreichen Ständen rund um den alten Schafstall zum Stöbern und Verweilen ein, besonders viele Kunsthandwerker sind angemeldet.

Von Kathrin Götze

Anzeige