Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Bewegungspass startet in dritte Runde
Aus der Region Region Hannover Neustadt Bewegungspass startet in dritte Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 29.01.2019
Startschuss für den Bewegungs-Pass (von links): Hagen Tute von der Sportregion, der Vorsitzende des Regionssportbundes Ulf Meldau und dessen Geschäftsführerin Anna-Janina Niebuhr, Regionsdezernent Ulf-Birger Franz, Marko Volck von der Stiftung Hannoversche Volksbank, die Präsidentin des Stadtsportbundes, Rita Girschikofsky, Johanna Häseler vom TuS Davenstedt sowie Schüler der Grundschule „In der Steinbreite“. Quelle: Roland Krumlin, Stadtsportbund Hannover
Neustadt

Eine Idee macht in der Region Schule: Im vergangenen Jahr erreichte die zweite Auflage des Bewegungs-Passes der SportRegion Hannover (Stadtsportbund und Regionssportbund) mehr als doppelt so viel Kinder wie im Vorjahr. Mehr als 40 Vereine und 95 Kindergärten hatten sich an der Initiative beteiligt – darunter zahlreiche Schulen und Sportvereine aus Neustadt.

Dabei waren die Scharnhorstschule in Bordenau, die Michael-Ende-Schule aus der Kernstadt, die Grundschule Mariensee und die Grundschule Otternhagen. Auch Schüler aus Poggenhagen wollten den Schulweg öfter selbst gehen, statt gefahren zu werden. Zudem machten elf Kitas und Kindergärten aus dem Stadtgebiet mit. Für dieses Jahr hoffen die Veranstalter auf einen weiteren Zuwachs, wollen noch mehr Teilnehmer motivieren. „Wir sind von der Aktion begeistert. Sie entschärft die Verkehrssituation durch weniger ‚Eltern-Taxis‘ und sorgt für Bewegung an der frischen Luft. Gleichzeitig üben die Kinder frühzeitig richtiges Verhalten im Straßenverkehr“, sagt Marko Volck von der Stiftung Hannoversche Volksbank. Man peile für dieses Jahr die 20.000-er Marke an.

So funktioniert der Bewegungspass

Für jeden Tag, an dem ein Kind den Schulweg ohne das elterliche Auto bestreitet, landet eine Unterschrift im Pass. Bei 20 Unterschriften gibt es eine Überraschung. Außerdem können Stempel für Schwimm- und Sportabzeichen sowie für weitere Vereinsaktionen im Pass gesammelt werden.

Die Idee zum Bewegungspass stammt von der Spielgemeinschaft Letter 05, die Sportregion Hannover hat die Aktion in 2017 zum ersten Mal gestartet. 17 Vereinen waren damals dabei. Beim zweiten Mal waren es bereits 45 Vereine aus Hannover und der Region, zusätzlich beteiligten sich 95 Kooperationspartner. Sportvereine, Grundschulen, Kindergärten und KiTas, die mitmachen wollen, können sich bis Donnerstag, 28. Februar, unter www.sportregionhannover.de/bewegungs-pass anmelden.

Von Mirko Bartels

Ein alkoholisierter Mann aus Minden ist am Montagabend in Mardorf mit seinem Wagen mächtig ins Schlingern gekommen. Der Wagen touchierte rechts der Straße einen Baum, dann links eine Mauer und eine Hecke.

01.02.2019

in neuer Ort für den Feuerwehrball der Ortsfeuerwehr Neustadt ist gefunden. Der Ball zieht vom Veranstaltungszentrum Leinepark in die Berufsbildenden Schule (BBS), Bunsenstraße 6, um.

29.01.2019

Vier Brände und eine Hilfeleistung haben die Aktiven der Wulfelader Wehr geleistet. Beförderungen, Ehrungen und einen Ausblick auf 2019 gab es bei der Jahreshauptversammlung für die Kameraden.

29.01.2019