Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt CDU-Bürgerpreis geht an Manfred Dangers
Aus der Region Region Hannover Neustadt CDU-Bürgerpreis geht an Manfred Dangers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 29.11.2018
Die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Silvia Luft und Bürgermeisterkandidat Stefan Porscha gratulieren Manfred Dangers. Quelle: Benjamin Behrens
Luttmersen

 Wer in Neustadt eine Jugendfeuerwehr durchlaufen hat, der kennt Manfred Dangers. Oder hat wenigstens von ihm während eines Zeltlagers Eintopf, belegte Brötchen oder sonst etwas Gutes serviert bekommen. Seit 1986 leitet der Brandmeister die Versorgungseinheit der freiwilligen Feuerwehr Poggenhagen. Dafür wurde er am Mittwoch mit dem Bürgerpreis des CDU-Stadtverbands Neustadt ausgezeichnet.

Feuerwehrmann, Hobbykoch, Organisationstalent

„Das war dieses Jahr mein persönlicher Herzenswunsch“, sagte Helstorfs Bürgermeisterin Silvia Luft. Die CDU-Politikerin lies es sich nicht nehmen ihren Wunschkandidaten telefonisch von der Ehrung zu informieren. Der Feuerwehrmann glaubte zunächst an einen Scherz. „Ich dachte erst es ist eine Bekannte von der Feuerwehr. Ich war total überrascht.“, sagte Dangers.

Mit 16 Jahren war Dangers 1965 in die Ortsfeuerwehr eingetreten. Von 1977 bis 1998 führte der 69-Jährige die Feuerwehr Poggenhagen als Ortsbrandmeister. „Statt die gewonnen Zeit zu nutzen, ist er nun richtig durchgestartet“, sagte CDU-Bürgermeisterkandidat Stefan Porscha in seine Laudatio. 1986 hatte Dangers zudem den Versorgungszug der Feuerwehr Poggenhagen übernommen. Zunächst verköstigten Dangers und sein Team den Nachwuchs. „Die Ortsgruppe Poggenhagen hat immer für die Zeltlager gekocht“, erinnert sich Dangers. Seit 2008 ist die Versorgungseinheit auf für die aktiven Kameraden zuständig. 34 Kameraden, sie stammen auch aus anderen Ortsfeuerwehren, gehören zu Dangers Team.

Zuletzt waren sie beim Moorband in Schneeren für 300 Einsatzkräfte zuständig. Im Gedächtnis geblieben ist Dangers auch der Einsatz 2015, als die vielen Helfer essen mussten, die am Bahnhof Laatzen Flüchtlinge in Empfang nahmen. „Helfen und sich für andere Einsetzen ist das Lebensmotto unseres heutigen Preisträgers“, lobte Porscha. Neben der Leidenschaft für die Zubereitung, braucht der Hobbykoch auch Organisationstalent. Mitten in der Nacht 200 belegte Brötchen organisieren? Kein Problem für Dangers. „Er ist für uns ein Vorbild in der Feuerwehr“, sagte Poggenhagens Ortsbrandmeister Jan-Patrique Ellermann, der seinen Kameraden für den Bürgerpreis vorgeschlagen hatte.

Jugendpreis geht an Fußballer

Fußballer Luca Dierks wurde für sein Engagement beim TV Mandelsloh gewürdigt. Quelle: Privat

Der Jugendpreis ging an Luca Maurice Dierks. Der leidenschaftliche Fußballer engagiert sich seit seinem sechsten Lebensjahr beim TV Mandelsloh und hatte vor Kurzem auch die Leitung der Fußballsparte übernommen. „Gleichzeitig geht er auch noch für die erste Herrenmannschaft auf Torejagd“, lobte Tilman Kuban, Landesvorsitzender der Jungen Union in seiner Laudatio. Neben dem Spielbetrieb, findet der 18-Jährige auch noch Zeit sich um Sponsoren zu kümmern. Bei so viel Engagement klappen nicht alle Termine. Den Preis konnte der Mandelsloher nicht persönlich annehmen. „Er macht eine Ausbildung bei der Deutschen Bahn und musste spontan für einen kranken Kollegen einspringen“, sagte Kuban. Die Ehrung soll beim Neujahrsempfang der Jungen Union nachgeholt werden, verspricht Kuban. „Ich habe mich sehr gefreut, damit hatte ich nicht gerechnet“, sagte Dierks am Donnerstag.

Von Benjamin Behrens

Im Klinikum Neustadt ist ab sofort ein neuer MRT im Einsatz. Mit dem (inklusive Einbau) 1,4 Millionen teuren Gerät lassen sich präzise Aufnahmen ohne Röntgenstrahlen erzeugen.

29.11.2018

Offener Bruch im Stadtkommando der Feuerwehr: Nach schwerem Streit bei einer Sitzung am Mittwoch haben beide Stellvertreter von Stadtbrandmeister Robert Krenz den Rücktritt von ihren Ämtern verkündet.

02.12.2018

Die Volkshochschule (VHS) Hannover-Land öffnet am Freitag, 30. November, für Besucher. Im Weiterbildungszentrum Goethestraße ist dann auch eine Ausstellung mit Bildern aus dem Möbellager zu sehen.

02.12.2018