Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Feuerwehr Wulfelade rückt fünfmal aus
Aus der Region Region Hannover Neustadt Feuerwehr Wulfelade rückt fünfmal aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 29.01.2019
Ehrungen und Beförderungen gab es bei der Jahresversammlung der freiwilligen Feuerwehr in Wulfelade. Wilfried Stelling, Stefan Thies, Adrian Mural, Michelle Lauschmann, Fabian Fette, Pascal Lunk, Stefan Schlegel und Wilfried Stünkel (von links) Quelle: Privat
Wulfelade

Vier Einsätze und eine Hilfeleistung haben die 42 Aktiven der Feuerwehr Wulfelade bewältigt. Ortsbrandmeister Stefan Thies lobte den Einsatz der Kameraden. Die Aktiven kämpften in Schneeren gemeinsam mit vielen anderen Wehren beim Moorbrand, löschten einen Böschungsbrand und einen brennenden Ventilator am Ort. Größter Einsatz war der Brand im Gasthaus Bartling im Oktober. Die in zwei Gruppen geteilte Wehr leistete insgesamt 2023 Dienststunden im vergangenen Jahr.

Für dieses Jahr möchten die Wulfelader den Dienstbetrieb intensivieren und ihre Jugendfeuerwehr fördern. Eine Reaktivierung der Kinderfeuerwehr stehe ebenfalls auf der Agenda für 2019, sagte Thies. Einige Posten wurden auf der Jahresversammlung neu besetzt: Neuer Kassenwart ist Fabian Fette, als beratendes Mitglied steht Heinrich Scharnhorst dem Kommando zu Seite. Christian Fette bleibt der Sicherheitsbeauftragte der Wulfelader Wehr.

Bei den Beförderungen konnten die Brandbekämpfer Pascal Lunk und Stefan Schlegel im aktiven Dienst begrüßen. Michelle Lauschmann und Adrian Mural haben am ersten Teil der Truppmannausbildung teilgenommen und wurden zu Feuerwehrfrau und -mann befördert.

Über besondere Ehrungen freuten sich Wilfried Stünkel und Hubert Sieg. Stünkel erhielt das niedersächsische Abzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Sieg bekam das Abzeichen für 60-jährige Mitgliedschaft.

Von Mirko Bartels

Wie lebt es sich mit Diabetes, welche Hilfsmittel sind wichtig, worauf muss man achten? Allerhand Fragen können Diabetiker in der Beratungsstunde klären, die der Bezirksverband der Selbsthilfegruppen anbietet.

31.01.2019

Die Bevenser wollen ihr Dorfgemeinschaftshaus nicht aufgeben. das hat CDU-Bürgermeisterkandidat Stefan Porscha in seiner Bürgersprechstunde dort erfahren. Nun ist eine andere Lösung gefragt.

28.01.2019

Neue Bilder im Krankenhaus Neustadt: „Leben in Farbe – Mit Bildern des Malkreis 7Art“, so der Titel der bunt gemischten Ausstellung, die bis Montag, 29. April, die Gänge des Klinikums ziert.

28.01.2019