Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Feuerwehr hat neue Halle und neuen Wagen
Aus der Region Region Hannover Neustadt Feuerwehr hat neue Halle und neuen Wagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 24.10.2018
Das Ortskommando präsentiert das neue TSF-W und die Fahrzeughalle. Im Vordergrund steht das Geschenk der befreundeten Feuerwehr aus Ovenstädt.
Das Ortskommando präsentiert das neue TSF-W und die Fahrzeughalle. Im Vordergrund steht das Geschenk der befreundeten Feuerwehr aus Ovenstädt. Quelle: Susann Brosch
Anzeige
Niedernstöcken

Nach zehn Jahren ist es endlich wahr geworden: Die FFW Niedernstöcken kann beim nächsten Alarm ihr neues TSF-W zum Einsatz bringen. Am Sonnabend wurde das Einsatzfahrzeug offiziell der Ortsfeuerwehr überreicht. Grund für die lange Wartezeit: Es fehlte an einem Stellplatz für das Fahrzeug. „Bereits 2008 wurde im Feuerwehrbedarfsplan bestimmt, dass wir ein TSF-W erhalten sollen. Wir haben uns dann bei der Ortswehr Laderholz über dieses Fahrzeug informiert“, berichtet der Ehren-Ortsbrandmeister Lothar Budde. „Bei einer Stellprobe wurde aber festgestellt, dass unsere Fahrzeughalle einen Meter zu kurz ist,“ so Budde weiter. Die nächsten zwei Jahre diskutierten Feuerwehr und Politik daraufhin mehrere mögliche Stellplätze in der Nähe, aber jeder der Ideen wurde wieder verworfen.

Auch ein erster Entwurf für einen Anbau vor der alten Halle erwies sich als nicht umsetzbar. Wieder vergingen mehrere Jahre mit Überlegungen und Diskussionen. Schließlich wurde die neue Fahrzeughalle konzipiert, die nun seitlich auf dem Gelände der Feuerwehr steht, mit etwa drei Meter Abstand, denn dort befindet sich die Trafostation der Stadtwerke Neustadt. „Es war ein langer Weg, aber jetzt sind wir zufrieden“, sagt Lothar Budde, der 24 Jahre als Ortsbrandmeister und drei Jahre als Stellvertreter absolviert hat und sich schon lange für das TSF-W und die neue Fahrzeughalle stark gemacht hat.

Ehren-Ortsbrandmeister Lothar Budde ist Taufpate des neuen TSF-W. Quelle: Susann Brosch

Das danken ihm die Kameraden: „Wir haben es unserem Ehren-Ortsbrandmeister Budde zu verdanken, dass wir ein neues Einsatzfahrzeug und eine neue Halle haben, daher haben das TSF-W auf den Namen Lothar getauft. Das ist das Mindeste, um unsere Dankbarkeit auszudrücken“, sagt der amtierende Ortsbrandmeister Lars Bergmann. „Und das „W“ steht für Wassertank. Damit können wir jetzt auch 1000 Liter Löschwasser im Einsatz mit uns führen“, freut sich Bergmann.

Bei der feierlichen Übergabe am Sonnabend waren 90 Gäste anwesend. Als Vertreter der Stadtverwaltung kamen die stellvertretende Bürgermeisterin Christina Schlicker und Thomas Völkel vom städtischen Fachdienst Immobilien. Auch Stadtbrandmeister Robert Krenz, Landtagsabgeordnete Wiebke Osigus sowie Vertreter der Feuerwehren aus Mandelsloh, Esperke, Stöckendrebber und Vesbeck und Petershagen-Ovenstädt gratulierten. Am Sonntag feierten die Niedernstöckener dann gemeinsam die neuen Errungenschaften bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem.

Von Susann Brosch