Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Jugendfeuerwehr Nöpke feiert 50 Jahre
Aus der Region Region Hannover Neustadt Jugendfeuerwehr Nöpke feiert 50 Jahre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 08.08.2018
Für ihre Jugendfeuerwehr legen sich die Mitglieder aus Nöpke notfalls auch krumm. Quelle: Feuerwehr Nöpke
Nöpke

Schon 1984 galt sie als „beste und führende Jugendfeuerwehr der Stadt“, reihte Erfolge und Titel aneinander: Dass Nöpkes Feuerwehrnachwuchs keiner was vormacht, ist jetzt auch auf einen Blick zu erkennen: Auf einem Banner ist die Geschichte seit der Gründung am 1. August 1968 dargestellt. 11 Gründungsmitglieder scharte der erste Jugendwart Gerd-Dieter Becker damals um sich.

Da war von der späteren Erfolgsserie noch nichts zu ahnen: Nöpke war im heutigen Stadtgebiet erst die zweite Jugendfeuerwehr nach den Kollegen aus Neustadt, Austausch gab es vor allem bei gemeinsamen Zeltlagern mit Nachwuchs aus der weiteren Region. Schon früh konnte die Truppe auch Blitzstarts hinlegen: 1976 verzeichnete man mit zehn Jugendlichen den Tiefststand – im Jahr drauf warb das Team um Jugendwart Carsten Wenke 14 neue Mitglieder an.

1988 begann dann mit Jugendwart Ralf Sieber eine erste Erfolgsserie, als Jugend- und Erwachsenenfeuerwehr erstmals gleichzeitig Stadtmeister wurden. Unter Lars Hedwig (2003 –2011) und Georg Ströh (seitdem) lief das planvolle Training, das mehr und mehr Erfolge krönten. Die bisherige Krönung war der Titel als deutscher Vizemeister 2017 – übrigens nach den Nachbarn aus Negenborn.

Neben den Wettbewerbserfolgen sind in der Zeitleiste auch kleine Randnotizen zu finden. So erfährt man, dass sich Schlumpf und Esel zwischenzeitlich als Maskottchen herhalten mussten. und dass seit 2015 auch Aktionstage im Altenheim zum Alltag gehören. Doch das Training steht nach wie vor im Mittelpunkt der Aktivitäten – neben den feuerwehrtechnischen Übungen gehört auch Leichtathletik dazu – in diesem Jahr sogar mit einem eigenen Trainer vom TSV Neustadt. „Fitness ist in den Wettbewerben schon nötig – und die jungen Leute wollen ja auch ein bisschen Action, nicht nur Schläuche aufrollen“, sagt Jugendwart Georg Ströh.

Feier mit Kommers und Marsch

Gefeiert wird am Freitag, 10. August, mit einem Kommers auf dem Festplatz „An Sandbarge“. Los geht es um 17.30 Uhr mit einem Gruppenfoto von Feuerwehr und Jugendfeuerwehr, der Kommers startet um 18.30 Uhr und ab 22 Uhr folgt eine Zeltdisko mit DJ.

Am Sonntag, 12. August, starten dann 35 Gruppen aus dem Brandschutz-Abschnitt zum Orientierungsmarsch um den Schünemann-Krage-Pokal. Jugendfeuerwehren aus Neustadt, Garbsen und Wunstorf sind dabei, ebenso einige befreundete Gruppen aus dem Raum Nienburg. Die erste Gruppe startet um 8 Uhr und die Siegerehrung ist für 16.30 Uhr geplant. Während die Akteure unterwegs sind, werden auf dem Festplatz Besucher bewirtet, Brötchen, eine Grill- und Getränkebude, Kaffee, Kuchen und Waffeln werden angeboten, außerdem Spiele und eine Hüpfburg für die Kinder.

Von Kathrin Götze

Ob Holi-Festival, Kunsthandwerker-Markt oder der Foto-Club – die Dorfwerkstatt Bordenau kann viele erfolgreiche Projekte vorweisen. Für neue Ideen hoffen die Organisatoren jetzt auf neue Mitstreiter.

08.08.2018

Im Frühjahr ließ die Klinikumsleitung den Busch- und Baumbestand am Krankenhausteich radikal zurückschneiden. Jetzt beginnen die von der Region angeordneten Ausgleichsmaßnahmen.

08.08.2018

Moderne Zeiten auch im Second-Hand-Handel: Für den Basar „Rund ums Kind“ im September in Metel registrieren sich die Anbieter jetzt online oder per Smartphone-App.

08.08.2018