Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Kunstausstellung „Naturstücke“ im Klinikum
Aus der Region Region Hannover Neustadt Kunstausstellung „Naturstücke“ im Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 22.10.2018
Der aus Russland stammen Künstler Vladimir Paramon hat über 40 Gemälde für die Ausstellung im Klinikum ausgewählt. Quelle: Benjamin Behrens
Anzeige
Neustadt

Vladimir Paramon überlässt nichts dem Zufall. Schon bei der Arbeit nicht und auch beim Aufhängen seiner Arbeiten fängt er nicht damit an. Paramon macht einige Schritte zurück, betrachtet das Bild, er ist zufrieden. Erst jetzt bemerkt er die orangene Ölfarbe an seiner Hand. Vor kurzem erst hat er ein Gemälde von herbstlichen Birken erneut überarbeitet, die Farben sind noch nicht ganz trocken. „Ich muss es genau fertig malen, das braucht Zeit“, sagt der Künstler, der sich selbst als Perfektionist bezeichnet.

Seine Motive findet Paramon in der Natur. Quelle: Benjamin Behrens

So kann es vorkommen, dass er ein Bild, das sogar schon in Ausstellungen hing, wieder anfasst. Dann trägt der in der russischen Stadt Tula geborene Künstler Farben in seiner typischen Technik auf. Mit Spachtel oder Pinsel bekommt jedes Blatt, jeder Baumstamm Struktur.

Anzeige
Künstler Vladimir Paramon (von links) und Burkhard Möller und Karl-Hermann Daugs befestigen eines der großformatigen Bilder. Quelle: Benjamin Behrens

Paramons Bilder belohnen den Betrachter, der Abstand nimmt. Manche wirken erst so als großes Ganzes. „Er ist sehr wortkarg“, sagt Burkhard Möller, Vorsitzender des Fördervereins des Klinikums Neustadt. Die Gemälde des 68-Jährigen sind umso gesprächiger. Sie sind geschaffen von einem Mann der die Natur intensiv betrachtet. Wie ein Forscher geht Paramon durch Wälder, Seen oder ans Meer. Menschen sind auf seinen Naturbildern selten. Als würden sie bei der intensiven Betrachtung stören, die es braucht, bevor Paramon zum Pinsel greift.

Info: Die Ausstellung im Klinikum Neustadt eröffnet am Freitag, 26. Oktober, um 18 Uhr. Weitere Informationen zu Paramon und seinen Arbeiten gibt es im Internet auf www.art-paramon.com. Die Klavier-Begleitung übernimmt Paramons Frau Ludmilla, eine ausgebildete Konzertpianistin.

Von Benjamin Behrens