Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Mehr Wasserdruck für Dörfer im Osten
Aus der Region Region Hannover Neustadt Mehr Wasserdruck für Dörfer im Osten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.01.2019
Blick in die Druckerhöhungsstation. Quelle: WVGN
Anzeige
Metel

Der Wasserverband Garbsen-Neustadt (WVGN) hat vergangene Woche eine neue Druckerhöhungsanlage (DEA) in Metel in Betrieb genommen. Die Anlage sorgt dafür, dass für die Kunden in Metel, Scharrel und Otternhagen das Trinkwasser zuverlässig mit konstant hohem Versorgungsdruck bereitgestellt wird. Gleichzeitig dient sie der Weiterleitung von Wasser aus dem Wasserwerk in Hagen in den südlichen Teil des Versorgungsgebietes. Die alte Anlage (DEA) Metel stammte aus dem Jahr 1996 und war im Frühjahr 2017 vom Netz genommen worden, weil sie störanfällig war.

Die Druckerhöhungsstation steht nahe Metel am Straßenrand. Quelle: WVGN

Das Ersatzbauwerk wurde schon im Spätsommer 2017 errichtet. Rohrleitungstechnik und Elektrotechnik wurden aber erst im Laufe des Jahres 2018 fertig. Der Probebetrieb im Dezember lief gut, nun folgt der Regelbetrieb. „Gerade der trockene und heiße Sommer 2018 hat gezeigt, dass für eine zuverlässige Trinkwasserversorgung nicht nur eine ausreichende Menge an Trinkwasser verfügbar sein muss. Auch die Infrastruktur muss in solchen Situationen sicher und zuverlässig funktionieren“, sagte Geschäftsführer Stephan Schumüller.

Anzeige

Die DEA hat eine Leistungsfähigkeit von etwa 60 bis 90 Kubikmeter pro Stunde und erzeugt dabei einen Druck zwischen 3,8 und 6 bar. Die Steuerung der Anlage erfolgt weitgehend automatisch, Mitarbeiter des Verbandes könnten sie über Notebook oder Tablet überwachen, berichtet Sprecher Lars Christian Burgdorff. Im Frühjahr soll eine weitere Druckerhöhungsanlage bei Schneeren den Betrieb aufnehmen.

Von Kathrin Götze