Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Sanierung im Klinikum geplant
Aus der Region Region Hannover Neustadt Sanierung im Klinikum geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 25.01.2019
Die Geburtshilfe ist vorübergehend auf Ebene 1 zu finden (von links): Die Chefärzte Dr. Hubert K. Sommer (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) und Dr. Axel Teichmann (Kinderheilkunde und Jugendmedizin) mit den leitenden Hebammen Christina von Hörsten und Kerstin Langer in einem der drei Entbindungsräume. Quelle: Klinikum Region Hannover
Neustadt

Im Klinikum Neustadt wird gebaut: Der Konzern plant eine grundlegende Sanierung der Neugeborenen-Intensivstation, des Kreißsaals und einer Station im Bereich Geburtshilfe und Frauenheilkunde im vierten Stock. Anfang Februar soll es losgehen, die Investitionssumme liegt laut Klinikumssprecher Bernhard Koch bei 1,5 Millionen Euro.

Wegen der Bauarbeiten sind die Neugeborenen-Intensivstation und der Kreißsaal bereits vorübergehend in den ersten Stock des Krankenhauses umgezogen. Dort war früher die Physiotherapie untergebracht, sie ist im vergangenen Sommer innerhalb des Hauses verlegt worden.

Die Versorgung der Patientinnen und der Neugeborenen sei jederzeit ohne Einschränkungen gewährleistet, versichert der Ärztliche Direktor, Prof. Michael Fantini. Sicherheits- und Hygieneaspekte seien bereits in der Planungsphase mit den Baubehörden und dem Fachbereich Gesundheit der Region Hannover thematisiert und umgesetzt worden.

Beim Umbau gehe es darum, moderne bauliche Infrastruktur zu schaffen, den Komfort für die Patientinnen und bei der Versorgung der Neugeborenen zu steigern, sagt Unternehmenssprecher Koch. Die Baumaßnahme soll im Laufe des Jahres abgeschlossen werden.

Von Kathrin Götze

Eine Planerallianz wehrt sich gegen die deutsche Flugsicherung, die wegen eines Funkfeuers keine Windkraftprojekte in der Region mehr genehmigen will. Ihr Sprecher ist Alexander Jäger-Bloh aus Hagen.

25.01.2019

Seit 30 Jahren steht Ulrike Dörries-Birkholz der Johannes-Kirchengemeinde in Otternhagen vor. Grund genug für einen Festgottesdienst am Sonntag, ab 14 Uhr, in der Kirche an der Otternhagener Straße.

28.01.2019

Sie haben das Leben in den Gemeinden des Kirchenkreises über viele Jahre mitgestaltet. Dafür durften ehemalige Kirchenvorstände am Donnerstag ein besonderes Konzert genießen.

25.01.2019