Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Stiftung kastriert Streunerkatzen
Aus der Region Region Hannover Neustadt Stiftung kastriert Streunerkatzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 24.11.2018
Die Stiftung „Vier Pfoten“ will Streunerkatzen in Rodewald helfen. Quelle: Christopher Koch
Anzeige
Rodewald

Sie wollen die Zahl der streunenden Katzen in Rodewald senken: Gemeinsam mit der Gemeinde und dem Verein Glückskatzen plant die Stiftung „Vier Pfoten“ für die nächste Woche eine neue Kastrationsaktion. Dazu benötigen die Tierschützer noch Informationen darüber, wo sich in der Gemeinde verwilderte Katzen aufhalten. Wem Katzenkolonien bekannt sind, oder wer regelmäßig Katzen sieht, die offensichtlich sich selbst überlassen sind, kann sich unter streunerkatzen@vier-pfoten.de bei der Stiftung melden.

Die Katzen werden auf Stiftungskosten der Stiftung kastriert, medizinisch versorgt, gechippt und registriert. Beim Einfangen hilft der ortsansässige Verein Glückskatzen. Manuela Stau, Koordinatorin des Streunerkatzenprojekts, sagt, nur auf diese weise könne künftiges tierleid verhindert werden, besonders im Winter hätten die Streuner ein schweres leben und litten häufig unter Krankheiten.

Anzeige

Seit dem 1. Januar gilt in Rodewald eine Katzenschutzverordnung, der zufolge auch Hauskatzen kastriert, gechippt und registriert werden müssen. Unkastrierte Freigänger sorgten praktisch zwangsläufig für weiteren Nachwuchs bei den Streunern – und den will die Gemeinde deutlich eindämmen.

Von Kathrin Götze