Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Ortsrat Neustadt sucht Vereine für Weihnachtsmarktbude
Aus der Region Region Hannover Neustadt Ortsrat Neustadt sucht Vereine für Weihnachtsmarktbude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 29.09.2019
Sie freuen sich auf den Weihnachtsmarkt (von links): Hartmut Strecker, Sven Wiesner, Willi Ostermann, Johannes Laub, Dennis Strecker und Monika Strecker. Quelle: Kathrin Götze
Neustadt

Die Aktion ist im vergangenen Jahr gut angelaufen. Auch jetzt dürfen sich im Advent wieder Vereine und andere gemeinnützige Institutionen in einer eigenen Bude auf dem Neustädter Weihnachtsmarkt kostenlos präsentieren. Der Markt beginnt am 25. November – wer in die Bude möchte, sollte sich möglichst bald einen Termin reservieren. Die Organisation übernimmt der UWG-Ratsherr Willi Ostermann. Er ist erreichbar per Mobiltelefon (0178) 3759821 oder per E-Mail an Willi.Ostermann@arcor.de.

Die Vereine können an dem Stand Informationsmaterial auslegen und verteilen oder die Vereinskasse mit Verkäufen aufbessern, wie Ortsbürgermeister Johannes laub erläutert. Allerdings sollten sie darauf achten, den Beschickern an den anderen Ständen keine direkte Konkurrenz zu machen – Glühwein und Bratwurst dürften also schon einmal ausfallen. Gute Ideen sind gefragt.

Lesen Sie auch:

Neue Weihnachtshütte für Vereine

Weihnachtsmarktverein in Letter will eigene Hütten kaufen

Von Kathrin Götze

Mit einem bunten, internationalen Fest haben die Grundschüler mit ihren Familien die Hans-Böckler-Schule und den DRK-Hort gefeiert. Die Schule besteht seit 50 Jahren, der Hort seit 30 – deshalb hatten die Einrichtungen zum 80. Geburtstag geladen.

29.09.2019

Mit frischen, regionalen Produkten lässt sich lecker und gesund kochen. Ökotrophologin Renate Frank erklärt den Landfrauen Mandelsloh bei einem Vortrag in Neustadt-Luttmersen, dass bei kostspieligen Importfrüchten eher Marketing als Inhalt eine Rolle spielen.

29.09.2019

Peter Prange liest in Seelze aus seinem neuen Roman „Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung“. Darin erzählt er die Geschichte einer Wolfsburger Familie im Nationalsozialismus.

28.09.2019