Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Neustadt Plattdeutsches Theater füllt Knops Saal
Aus der Region Region Hannover Neustadt Plattdeutsches Theater füllt Knops Saal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:56 01.03.2018
Die Theatergruppe Erichshagen-Wölpe freut sich über den vollen Saal in Abbensens Restaurant. Quelle: Patricia Chadde
Anzeige
Abbensen

  Die Theatergruppe Erichshagen-Wölpe ist in der Wedemark schon lange bekannt und spielt ihre Komödien vor vollem Haus. Die plattdeutschen Stücke, das Neueste hatte am 17. Februar  seine Premiere und heißt „Uns Pastor is de Beste“, verbinden Alltägliches und Gesellschaftskritisches. Das klingt im Plattdeutschen immer viel netter, als wenn man sich die Sätze auf hochdeutsch an den Kopf werfen würde. Am Sonntag gastierte die Schauspieltruppe in Knops Restaurant Zur Post, doch die Zuschauer waren schon zwei Stunden vorher da. „Wir bieten ab zehn Uhr ein Frühstücksbüfett“, erläutert Gastwirt Roland Knop das Konzept. Anschließend legten die Schauspieler auf plattdeutsch los und freuten sich über viele spontane Lacher und jede Menge Applaus. 

Weil Plattdeutsch vom Aussterben bedroht ist, haben auch die ambitionierten Laienspielgruppen zu kämpfen. Denn verbindliche Termine, wie die beiden wöchentlichen Proben der Theatergruppe Erichshagen-Wölpe,  lassen sich in anderen Vereinen kaum realisieren. „Die meisten Menschen wollen ihre Freizeit lieber spontan gestalten“, berichtet Norbert Lechmann (66), der seit 1969 zur Truppe zählt. Umso mehr freut sich die theaterbegeisterte Gruppe aus dem Nienburger Raum, dass sie talentierte Teenager für ihr neues Stück gewinnen konnten. Die Jugendlichen treten als Konfirmanden des neuen pastors Jörg Kröter auf. Übrigens ist auch die Entwicklung der Geschichte auf dem „eigenen Mist“ der Schauspielgruppe gewachsen. Denn Annette Friboes-Esalnik, die mit Gabi Schöning als Maskenbildnerin immer mit von der Partie ist, hat das Stück den Darstellern auf den Leib geschrieben. Ingrid Schulz und Hendrik Ley übertrugen die Fassung dann ins Niederdeutsche, was gelungen ist, wenn man den begeisterten „Plattsnackern“ in Knops Restaurant Zur Post Glauben schenken darf. Schließlich klingt „Undeier“ irgendwie netter als „Untier“.

Anzeige

„Man muss mit der Zeit gehen“, erklärt Abbensens Gastwirt Roland Knop, der die Kombination von Frühstück und Theater entwickelte. Musizierten noch in den 19-60er Jahre Musikkapellen zu festlichen Tanzveranstaltungen oder Familienfeiern auf Knops Bühne, bietet sie sich jetzt für Vorstellungen von Theatergruppen oder Comedians an. In Kombination mit einer Mahlzeit entsteht gleich ein nettes Halbtagesprogramm, was Besucher aus einem Umkreis von 30 Kilometern anzieht. Wer die Theatervorstellung am Sonntag verpasste, kann noch Karten für den 3. März ab 10 Uhr buchen, dann folgt die zweite Vorstellung von „Uns Pastor is die Beste“ in Abbensen. Weitere Informationen gibt es auch unter www.zurpost-knop.de oder www.theatergruppe-erichshagen.de.

Von Patricia Chadde